Antrieb und Komfort : Darauf sollten Pendler beim Autokauf achten

von 23. März 2021, 15:59 Uhr

svz+ Logo
Hin, zurück, hin, zurück: Wer ein Auto zum Pendeln braucht, überlegt vor dem Kauf besser genau, welchen Antrieb und welche Komfortausstattung es haben sollte.
Hin, zurück, hin, zurück: Wer ein Auto zum Pendeln braucht, überlegt vor dem Kauf besser genau, welchen Antrieb und welche Komfortausstattung es haben sollte.

Wer als Berufspendler ein neues Auto braucht, sollte sich die Art des Antriebes genau überlegen. Aber auch andere Fragen sind wichtig.

München | Sie brauchen ein neues Pendlerauto? Der ADAC gibt Tipps, auf was beim Antrieb und den individuellen Anforderungen wie Ausstattung, Komfort und Größenbedarf zu achten ist. Wer lange Strecken und Jahreslaufleistungen ab 20 000 Kilometer hat, sei mit einem Diesel passend bedient, so der Autoclub. Das sei meist auch der günstigste Antrieb. Auf kürzeren...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite