Coupé Concept – sportlich-kraftvoll

svz.de von
27. August 2008, 03:15 Uhr

Die Studie Renault Mégane Coupé Concept bietet einen Ausblick auf das künftige Serienmodell des Mégane Coupé. Das Konzeptfahrzeug zeichnet sich durch ein sportlich-kraftvolles Design und eine zeitgemäße Modernisierung aus: Trotz der Leistung von 147 kW/200 PS verbraucht der 2.0 Turbobenziner lediglich 6,5 Liter Kraftstoff pro 100 km (CO2-Ausstoß 154 g/km).

Mit 4,51 Meter Länge, 1,35 Meter Höhe und 1,9 Meter Breite zeichnet sich die Studie durch sportwagentypische Proportionen aus. Das Design ist gekennzeichnet von spannungsgeladenen, fließenden Linien, die den dynamischen Charakter des Fahrzeugs betonen. An Stelle konventioneller Scheinwerfer kommen Lichtquellen in LED-Technik zum Einsatz, die bessere Lichtausbeute und höhere Lebensdauer als bei normalen Glühlampen versprechen.

Die markante Schulterlinie und prägnante Rundungen kennzeichnen die Wagenflanken. Die seitlichen Türen sind der Länge nach geteilt und bieten einen Aufsehen erregenden Öffnungsmechanismus: Beide Hälften sind mit einem Kohlefaserarm hinten angeschlagen und öffnen sich mit einer ausgeklügelten Bewegung unabhängig voneinander im Stil von Libellenflügeln. Dieses Prinzip ermöglicht einen besonders leichten Zugang zum Innenraum. Ähnlich öffnet auch die Kofferraumklappe per Drehmechanismus.

Die Innenraumgestaltung orientiert sich am zeitgenössischen Möbeldesign. Die asymmetrisch gestalteten Vordersitze scheinen aus den Seitenschwellern zu wachsen und erwecken den Eindruck zu schweben.

Die Mittelkonsole erstreckt sich bis zu den Rücksitzen und weckt mit ihrer Gestaltung Erinnerungen an die Oberflächenstruktur der vorderen Leuchteinheiten. Den Instrumententräger kennzeichnen fließende und ausdrucksstarke Linien, die durch ein Lichtband unterstrichen werden. Der Träger besteht aus einem rot lackierten Hauptsegment, in das eine Partie aus schwarzem Nubukleder eingelassen ist. Tachometer und Drehzahlmesser sind schwarz-metallic unterlegt und haben weiße Ziffern sowie rote Hinterleuchtung.

Das Interieur ist nach dem „Touch-Design“-Konzept gestaltet. Jedes Bedienelement verdeutlicht dabei seine Funktion bereits durch seine Gestaltung und lässt sich intuitiv betätigen. Eine praktische und ästhetische Detaillösung ist die zentrale Multimedia-Einheit mit dreigeteiltem Monitor. Im mittleren Segment lassen sich Navigationssystem, Radio, Video und Bluetooth-Telefon bedienen. Die äußeren Drittel liefern Bilder der Außenspiegelkameras.

Weiteres Novum: Das Öffnen und Schließen des Fahrzeugs erfolgt über ein Mobiltelefon, das die Funktion des schlüssellosen Zugangs- und Startsystems „Keycard Handsfree“ übernimmt. In der Rückenlehne von Fahrer- und Beifahrersitz befindet sich jeweils ein MP3-Spieler zur Wiedergabe von Audio- und Videodateien für die Fondpassagiere.

Weitere Besonderheit: Nachts erhellt die Panorama-Windschutzscheibe, die sich über das Dach erstreckt, mit einem bläulichen Licht den Innenraum des Mégane Coupé Concept.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen