Neuheit : Aus dem Peugeot 3008 wird nun ein kompaktes SUV

Klares Sache: Der Peugeot 3008 ist ein SUV.
1 von 2
Klares Sache: Der Peugeot 3008 ist ein SUV.

svz.de von
10. Juni 2016, 21:00 Uhr

Peugeot hat in Paris den neuen 3008 enthüllt. Aus dem bisherigen Crossover-Van/Kombi – der schwer einzuordnen war – wird nun eindeutig ein kompaktes SUV auf Basis des 308, das aber mehr Innenraum und vor allem reichlich Beinfreiheit im Fond bietet.

Die angestrebte Höherpositionierung der Marke Peugeot wird beim 3008 vor allem durch das serienmäßige neue „i-Cockpit“ dokumentiert. Alles ist fein aufeinander abgestimmt.

Der große 8-Zoll-Touchscreen thront wie ein digitaler Tablet-Computer auf der Armaturentafel, darunter sechs elegante, chromfarbene Kippschalter – sogenannte „Toggle Switches“ für den direkten Zugriff auf Radio, Klimaanlage, Navi, Fahrzeugeinstellungen, Telefon und mobile Apps.

Das Kombi-Instrument hinter dem Lenkrad bietet serienmäßig einen hoch auflösenden 12,3-Zoll-Bildschirm mit futuristischer Grafik. Fünf unterschiedliche Anzeigemodi, die über ein Drehrad am Lenkrad angewählt werden können, ermöglichen es dem Fahrer, das Kombi-Instrument nach seinem Gusto zu gestalten.

Das neue französische SUV gefällt mit seinem inneren Werten. Die Materialien für das Interieur sind zwar nicht die kostspieligsten, signalisieren aber Wertigkeit, beispielsweise durch die haptisch weiche Stoffverkleidung einiger Bereiche des Armaturenbretts und der Türeninnenseite.

In der Motorenpalette treten Dreizylinder-Turbobenziner mit 110 und 130 PS sowie der Vierzylinder mit 165 PS auf, bei den Dieseln gibt es eine Leistungsbandbreite von 100 bis 180 PS. Peugeot kündigt überdies ein nicht näher erklärtes Topmodell sowie einen Plug-in-Hybrid an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen