Kantiger Kleiner : Audi Q2 bereichert die Mini-SUV-Klasse

Das kleine Q: Der neue Audi-Geländewagen ist 4,19 Meter lang.
Das kleine Q: Der neue Audi-Geländewagen ist 4,19 Meter lang.

svz.de von
19. März 2016, 16:00 Uhr

Audi rundet seine Geländewagen-Palette mit dem neuen Q2 nach unten ab. Das 4,19 Meter lange SUV feiert seine Premiere derzeit auf dem Genfer Autosalon und kommt im Herbst in den Handel. Preise nannte Audi noch nicht. Sie werden aber auf jeden Fall deutlich unter den 29  600 Euro liegen, mit denen aktuell der knapp 20 Zentimeter längere Q3 startet.

Robust mit vielen Ecken und Kanten gezeichnet, bietet der Q2 bei einem Radstand von 2,60 Metern Platz für bis zu fünf Personen und 405 bis 1050 Liter Gepäck. Bei der Ausstattung bedienen sich die Bayern aus den Fahrzeugklassen darüber. So gibt es ein Infotainment mit WLAN-Hotspot, Touchpad und Smartphone-Integration sowie eine automatische Abstandsregelung und Spur-Assistenten. Außerdem kann man den kleinen Geländewagen mit elektrischer Heckklappe und dreigeteilter Rückbank sowie mit Head-Up-Display und digitalem Cockpit bestellen.

Je drei Benziner und Diesel decken ein Leistungsspektrum von 116 PS bis 190 PS ab. Die jeweils stärksten Aggregate sind serienmäßig mit Allradantrieb ausgestattet. Ebenfalls Serie für alle Modelle ist eine Progressivlenkung mit variabler Übersetzung, und gegen Aufpreis gibt es adaptive Dämpfer.

Überhaupt hat Audi in diesem Jahr viel vor. Ebenfalls in Genf steht der S4 Avant (Markteinführung Sommer). Das neue Topmodell der Baureihe B9 treibt ein neuer 3,0-V6-Turbobenziner an, der die alte Kompressor-Variante ersetzt. Die Leistung steigt von 333 auf 354 PS. Als Gegenpol kommt im Herbst die sparsamste Variante des A4, der Avant g-tron, dessen Erdgasmotor weniger als 90 Gramm CO2/km ausstößt. Im neuen SQ7 mit dem 435 PS starken V8-TDI kommt erstmals ein 48-Volt-Riemengenerator zum Einsatz, der wesentlich effektiver rekuperieren, also Strom zurückgewinnen kann.

Auf der New York Auto Show soll in Kürze der R8 Spyder debütieren. Bei der Auto China im April will Audi das kompakte Sportcoupé TT-RS vorstellen. Ein neuer Fünfzylinder-TFSI soll hier über 400 PS liefern. Der Audi A3 geht Ende nächsten Monats modellgepflegt an den Start. Äußerlich gibt es beim Golf-Bruder nur leichte Retuschen, innen finden sich künftig optional die virtuellen Instrumente aus TT und A4 ein. Außerdem werden für dieses Jahr noch die komplett neuen Modelle A5 und Q5 erwartet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen