zur Navigation springen

Autos im test: Toyota RAV4 : Auch unter Strom

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Toyota RAV4 nach umfangreicher Modellpflege erstmals mit Hybrid-Antrieb in zwei Varianten ab 31 990 Euro.

Mehr Komfort, Dynamik und Ausstattung bei einem niedrigem Verbrauch von nur 5,0 Litern Benzin auf 100 Kilometern: Mit einem Facelift macht Toyotas SUV-Bestseller RAV4 einen riesigen Schritt nach vorn, zumal er jetzt als erstes Kompakt-SUV der Marke mit Hybrid-Antrieb an den Start geht. Die Preise beginnen bei 27  290 Euro, für das neue Hybridmodell bei 31  990 Euro.

Der 4,60 m lange Japaner ist gleich in zwei Hybrid-Varianten zu haben. Die Kombination aus 2,5-Liter-Benziner und 105 kW starkem Elektromotor an der Vorderachse ergibt 145 kW/197 PS Systemleistung beim reinen Frontantrieb. Für 3000 Euro Aufpreis gibt es einen 50 kW starken, zweiten E-Motors an der Hinterachse, womit der RAV4 Hybrid zum Allradler wird. Alternativ stehen ein neuer 2,0-Liter-Diesel aus dem BMW-Regal mit 143 PS und ein überarbeiteter 2.0-Liter-Benziner mit 151 PS zur Wahl, wahlweise mit Handschaltung oder Sechsgang-Automatik. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6.

Mit dem zusätzlichen E-Motor an der Hinterachse verwirklicht Toyota für den RAV4 Hybrid einen leichten elektrischen Allradantrieb namens „E-Four“, der ohne Verteilergetriebe oder Kardanwelle auskommt. Als Vorzüge dieses Konzepts hebt Toyota niedriges Geräuschniveau im Innenraum und das besseres Ansprechverhalten des Antriebs hervor.

Bei unserer Testfahrt zeigte sich das Hybrid-System souverän, das Zusammenspiel von E- und Ottomotor funktionierte reibungslos. Laufruhe und lineare Beschleunigung standen bei der Abstimmung der stufenlosen Getriebe-Automatik im Vordergrund. Das angekündigte, direkte Ansprechverhalten besonders auf kurvenreichen und bergigen Strecken hat sich zwar bewahrheitet, allerdings klingt der Benziner unter Last etwas angestrengt. Der Allradantrieb sorgt im Grenzbereich für neutraleres Fahrverhalten und ermöglicht die beachtliche Anhängelast von 1,65 Tonnen (800 kg beim Fronttriebler). Der Praxisverbrauch auf gemischter Strecke Stadt/Land/Autobahn lag um die 7 Liter/100 km.

Im Zuge des Facelifts hat Toyota alle RAV4-Varianten in puncto Komfort, Dynamik, Innengeräusche und Karosserie-Design verbessert. Die Optik ist rundum markanter geworden – vor allem an der Front, wo wahlweise Halogen- oder Voll-LED-Technik für Durchblick sorgen. Die Insassen profitieren vom neu entwickelten aktiven Sicherheitspaket „Safety Sense“. Ein neues Kamera-System mit 360-Grad-Blickwinkel soll beim Rangieren vor Kollisionen schützen. Für leicht erfassbare Informationen sorgen ein 4,2 Zoll großes Display sowie beim neuen Multimedia-System ein 7 Zoll großer Farbmonitor.

Insgesamt hat der Toyota RAV4 deutlich zugelegt und ist als Hybrid-SUV ein ernstzunehmender Mitstreiter unter den extrem populären Kompakt-SUV.

daten & preise:

Toyota RAV4 2.5 Hybrid

4-türiges, 5-sitziges SUV, Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,60 m/1,85 m/1,68 m/2,66 m, Gepäckraum: 501-1633 l.

2,5-Liter-Benziner, Elektromotor vorn mit 105 kW, hinten mit 50 kW/68 PS Leistung, Systemleistung: 145 kW/197 PS, 0-100 km/h in 8,3 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h; Normverbrauch: 5,0 l/100 km, 117 g CO2/km; ab 34  990 Euro (Frontantrieb 31  990 Euro).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen