Tüv Süd rät : Anhängerkupplung nicht zweckentfremden

Zu viel Gewicht auf der Anhängerkupplung kann sich negativ auf die Statik des Autos auswirken.
Zu viel Gewicht auf der Anhängerkupplung kann sich negativ auf die Statik des Autos auswirken.

Viele Autos haben sie an Bord: die Anhängerkupplung. Sie ist praktisch, da das Fahrzeug beispielsweise um einen Anhänger erweitert werden kann. Allerdings sollte man der Kupplung kein zu hohes Gewicht zumuten.

svz.de von
22. November 2018, 12:07 Uhr

Die Anhängerkupplung setzen Autofahrer besser nur gemäß ihrer Bestimmung ein. Denn wer mit der Kupplung und einem Seil ein anderes Auto aus dem Graben bergen oder Baumstümpfe bei der Gartenarbeit aus dem Boden ziehen will, riskiert Schäden. Darauf weist der Tüv Süd hin.

Die möglichen Schäden können auch die Bodengruppe des Autos betreffen, da die Kupplung dort befestigt ist, erläutert Tüv-Experte Vincenzo Lucà. Für solche Kräfte ist die Kupplung nicht ausgelegt. «Alles, was die vorgesehene Überwindung des Rollwiderstandes eines Anhängers übersteigt, ist nicht gut für die Statik», sagt Lucà.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen