Altica: Sportkombi & Coupé

Renaults Sportkombi Altica, der fließende Linien mit einem geräumigen Interieur kombiniert.
1 von 2
Renaults Sportkombi Altica, der fließende Linien mit einem geräumigen Interieur kombiniert.

von
04. April 2008, 04:46 Uhr

Renaults Sportkombi Altica, der fließende Linien mit einem geräumigen Interieur kombiniert. Seine dynamische Erscheinung ist gekennzeichnet von einer langen Motorhaube und ausgeprägten Rundungen, der modulare Innenraum des Concept Cars bietet eine herausragende Ladekapazität.

Der Altica verbindet den Nutzwert eines Kombis mit dem sportlichen Reiz eines Coupés und hohem Reisekomfort. Panorama-Frontscheibe und die steil abfallende Heckscheibe betonen den aerodynamischen Charakter. Die zweifarbige Lackierung unterstreicht die geschwungene Seitenlinie und schafft eine eigenständige Identität. Das transparente Dach und die seitlich weit herumgezogene Frontscheibe sorgen für einen hellen Innenraum. Das mosaikartige Design der verlängerten hinteren Seitenfenster lässt das Sonnenlicht wie durch ein Buntglasfenster in das Fahrzeug scheinen. Dies sorgt für eine warme und angenehme Innenraum-Atmosphäre. Durch die spezielle Form der Scheibensegmente verbessert sich die Sicht nach hinten um drei Viertel, was das Einparken erleichtert.

Die Dioden-Scheinwerfer vereinigen die Funktionen von Tagfahrlicht, seitlichen Begrenzungsleuchten sowie Abblend- und Fernlicht. Im Tagfahr-Modus erzeugen sie einen „Halo-Effekt“ (Lichtquelle mit zusätzlichem Lichtkranz). Bei Fahrten auf der Autobahn werden die weit reichenden LEDs automatisch aktiviert.

Der sportliche Charakter des Altica wird durch seine Flügeltüren verstärkt, die den Einstieg erleichtern. Der großzügige Innenraum ermöglicht trotz des dynamischen Anspruchs hohen Reisekomfort.Anstelle der vier Einzelsitze, die fest installiert sind, lassen sich Instrumententräger und Pedalerie elektrisch an die Größe des Fahrers anpassen. Die höheneinstellbare Mittelarmlehne fährt automatisch in Position, sobald der Fahrer Platz nimmt.

Das Zentralinstrument der Armatur bietet zwei Darstellungsformen: „Comfort“ und „Sport“. Im „Comfort“-Modus erscheint die Fahrgeschwindigkeit in der Mitte der Anzeige, während am Rand die Geschwindigkeitsbegrenzung signalisiert wird. Die Ziffern färben sich rot, sobald der Fahrer das vorgewählte Tempolimit überschreitet. Im „Sport“-Modus zeigt das Instrument ebenfalls die Geschwindigkeit an, die Randzone wird jedoch zum Drehzahlmesser und zur Ladedruckanzeige. Die Rücksitze lassen sich im Innenraumboden komplett versenken. Das Gepäckabteil ist mit Zurrgurten für schwere oder sperrige Ladung ausgestattet. So wird der Altica zum zweisitzigen Sportcoupé mit großem 1300-Liter-Kofferraum.

Der neue, 177 PS starke 2.0 dCi-Turbodiesel mit Vierventiltechnik und Rußpartikelfilter erlaubt den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h in nur 7,5 Sekunden. Der Motor zeichnet sich durch einen sehr günstigen Kraftstoffverbrauch von lediglich 5,3 Litern Diesel je 100 Kilometer aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen