Sehr beliebt, aber illegal : Wann Sie Blitzer-Apps nutzen dürfen und wann ein Bußgeld droht

von 08. Oktober 2021, 14:31 Uhr

svz+ Logo
Obacht, Blitzer voraus: Warnungen dieser Art sind per Gesetzt nicht erlaubt.
Obacht, Blitzer voraus: Warnungen dieser Art sind per Gesetzt nicht erlaubt.

Blitzer-Apps fürs Smartphone gehören nach wie vor zu den erfolgreichsten Programmen in den Appstores von Google und Apple. Wann die Nutzung dieser Apps legal ist und wann eine Strafe droht.

Hamburg | Zu schnell fahren wird immer teurer: Der Bundesrat hat deutlich höhere Bußgelder bewilligt. Wer beispielsweise in Ortschaften mit mehr als zehn Stundenkilometer zu viel unterwegs ist, zahlt zukünftig mindestens 50 Euro – bisher waren es 25 Euro. Viele Autofahrer umgehen drohende Bußgelder mit Blitzer-Warn-Apps, die rechtzeitig vor der nächsten Geschwi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite