Lesertelefon Extra: Geldanlage : Auch kleine Beträge sinnvoll anlegen

  Ob kleine oder größere Beträge – Sparen ist angesichts der niedrigen Zinsen nicht einfach.
1 von 4
Ob kleine oder größere Beträge – Sparen ist angesichts der niedrigen Zinsen nicht einfach.

Wie funktioniert eigentlich ein Rentenfonds? Und wie sicher ist der Euro? Leser stellten Finanzexpertinnen gestern zahlreiche Fragen.

23-35419450_23-122816412_1593072994.JPG von
05. August 2015, 12:00 Uhr

Wie legt man sein Geld bei den Minizinsen am besten an? Welche Anlage lohnt sich und passt zu mir? Fragen zur Geld- und Vermögensanlage beantworteten unseren Lesern gestern drei Expertinnen vom Bundesverband deutscher Banken. Wir veröffentlichen einen Auszug.

Welche Anlagen kommen für mich infrage, wenn ich das Geld vierteljährlich zur Verfügung haben möchte?

Beispielsweise Tagesgeld, Termingeld und kurzfristige Spareinlagen. Bei einem Tagesgeldkonto können Sie jederzeit über Ihr Geld verfügen, bei einem Termingeld ist der Geldbetrag für eine vorbestimmte Zeit festgelegt. Lassen Sie sich von Ihrer Bank entsprechende Angebote machen.

Ein Bekannter hat mir aufgrund der niedrigen Zinsen zu offenen Immobilienfonds geraten. Was meinen Sie dazu?

Für einen Teil des Vermögens sind offene Immobilienfonds grundsätzlich eine geeignete Möglichkeit. Allerdings sind offene Immobilienfonds eine eher längerfristige Anlage, da Sie beim Kauf einen einmaligen Ausgabeaufschlag zahlen müssen, der die Rendite anfangs beeinträchtigt. Außerdem müssen Sie eine zweijährige Mindesthaltefrist beachten und vor einem Verkauf der Fondsanteile eine einjährige Kündigungsfrist einhalten. Vereinbaren Sie mit Ihrem Bankberater ein Gespräch, damit er gemeinsam mit Ihnen prüfen kann, ob offene Immobilienfonds für Sie ein passendes Anlageprodukt sind.

Welche Rendite lässt sich mit offenen Immobilienfonds erzielen, und wo kann ich die Kurse bzw. die Wertentwicklung verfolgen?

Langfristig sind bei offenen Immobilienfonds etwa zwei bis drei Prozent jährlich zu erwarten. Davon ist in der Regel ein Teil steuerfrei. Die Wertentwicklung von Fondsanteilen können Sie im Videotext, im Internet und bei Ihrer Bank durch einen Depotausdruck nachverfolgen.

Wann steigen die Zinsen wieder?

Zumindest für die nächsten zwei bis drei Jahre dürfte das Zinsniveau wohl niedrig bleiben. Die Europäische Zentralbank hat mehrfach betont, dass sie die Zinsen auf absehbare Zeit niedrig halten will und dafür bereit ist, den Märkten viel Geld bereitzustellen.

Ist ein Tagesgeld bei einer ausländischen Bank eine Alternative, um höhere Zinsen zu bekommen?

Prüfen Sie, wie der Einlagensicherungsschutz bei der betreffenden Bank aussieht. Informationen dazu gibt es beispielsweise unter www.bankenverband.de im Internet. Sollte es sich bei dem Tagesgeld um eine andere Währung handeln, müssen Sie zudem das Wechselkursrisiko beachten: Fällt die fremde Währung zum Euro, ist ein möglicher Zinsvorteil schnell dahin und Sie müssen vielleicht Verluste hinnehmen.

Wie kann ich am besten Rücklagen bilden für unser Haus?

Da gibt es viele Möglichkeiten: Ein Sparkonto, ein Sparplan mit regelmäßigen Einzahlungen, oder auch ein Bausparvertrag, um sich so ein zinsgünstiges Darlehen zum Beispiel für größere Reparaturen zu sichern.

Wie kann ich höhere Zinsen erzielen als mit Festgeld oder Sparbriefen?

Wenn der anzulegende Geldbetrag nicht kurzfristig benötigt wird, sollten Sie sich von Ihrer Bank Anlagealternativen vorstellen lassen, die höhere Ertragschancen bieten, wie beispielsweise Investmentfonds. Die konkreten Alternativen hängen ab von Ihren Anlagezielen und Ihrer persönlichen Anlegermentalität.

Wie kann ich hohe Zinsen ohne Risiko bekommen?

Beides zugleich geht nicht. Wer kein Risiko eingehen will, muss sich mit den aktuell sehr niedrigen Zinsen zufrieden geben. Wer eine höhere Verzinsung für sein Geld anstrebt, muss dafür eine gewisse Risikobereitschaft mitbringen, das heißt zum Beispiel Wertschwankungen ertragen können, wie das bei Wertpapieren und Investmentfonds der Fall ist.

Welche Investmentfonds haben die höchsten Renditechancen?

Die Erfahrung zeigt, dass mit Aktienfonds langfristig die höchsten Renditen erzielt werden können. Andererseits gibt es bei Aktienfonds aber auch die höchsten Wertschwankungen.

Im Januar erhalte ich eine größere Summe frei. Wie lege ich das Geld am besten an?

Das hängt davon ab, welche Anlageziele Sie haben, wofür das Geld geplant ist, was Sie bereits für Geldanlagen besitzen und welche Erfahrungen Sie mit Anlagen gemacht haben. Grundsätzlich ist eine breite Streuung anzuraten, das heißt, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Außerdem sollte man immer auch eine schnell verfügbare, sicher angelegte Reserve für Notfälle haben. Sinnvoll ist eine Anlageberatung bei Ihrem Berater. Planen Sie dafür ausreichend Zeit ein. Eine ausführliche Beratung kann über eine Stunde dauern, vor allem wenn es sich um eine Erstberatung handelt.

Wie legt ein Rentenfonds das ihm zufließende Geld der Fondssparer an?

Ein Rentenfonds besteht aus festverzinslichen Wertpapieren, die in der Fachsprache der Finanzmärkte auch „Renten“ genannt werden. Daher die Bezeichnung Rentenfonds. Da festverzinsliche Wertpapiere Kursschwankungen unterliegen, müssen Anleger auch bei Rentenfonds mit entsprechenden Kursschwankungen rechnen.

Im April habe ich für 40 000 Euro Rentenfonds gekauft, nun habe ich aber nur noch 39 000 Euro, also einen deutlichen Verlust. Wie kann das sein?

Sie müssen den Ausgabeaufschlag berücksichtigen, der beim Kauf von Fondsanteilen fällig wird, und der bei Rentenfonds oft etwa zwei bis drei Prozent beträgt. Grundsätzlich sollten Sie sich vor einem Kauf von Investmentfonds über die Kosten informieren. Sämtliche Kosten werden von den Fondsgesellschaften offen und transparent ausgewiesen.

Ist ein offener Immobilienfonds sicherer als ein Rentenfonds?

Die beiden Fondsarten kann man nicht vergleichen, da sie völlig unterschiedlich investieren. Offene Immobilienfonds legen in zahlreiche Immobilien an, Rentenfonds breit gestreut in festverzinsliche Wertpapiere. Grundsätzlich sind beide Anlageformen interessant. Für eine kurzfristige Anlage sind allerdings beide nicht geeignet.

Wie sicher ist der Euro?

Niemand kann in die Zukunft sehen. Bisher hat sich die Euro-Währung jedoch als sehr stabil erwiesen. Die Inflationsrate ist seit der Einführung des Euro in Deutschland niedriger als sie im Schnitt zu Zeiten der D-Mark gewesen ist. Wenn Sie dennoch Bedenken haben sollten, könnten Sie überlegen, einen Teil Ihres Geldes in andere Währungen anzulegen. Sie müssen dann aber Währungsschwankungen hinnehmen, eine Anlage in fremde Währungen ist immer auch mit Wechselkursrisiken verbunden.

Wir haben einen Fondssparplan, die monatliche Rate geht in Mischfonds. Welche Alternativen gibt es, wenn wir einen weiteren Sparplan im konservativen Bereich mit einem Anlagehorizont von fünf bis zehn Jahren tätigen wollen?

Da Mischfonds in Aktien und festverzinslichen Wertpapieren anlegen, könnten sich zur weiteren Risikostreuung offene Immobilienfonds anbieten. Hierbei müssen Sie aber eine zweijährige Mindesthaltefrist und ein Jahr Kündigungsfrist beachten, die grundsätzlich bei Anteilen offener Immobilienfonds gilt, die Sie neu erwerben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen