ANZEIGE : Sukower Wels für die ganze Familie

SukowerWels1.jpg
1 von 2

von
28. November 2017, 00:00 Uhr

Auf vielen festlich gedeckten Tischen gehört Fisch zu Weihnachten und Silvester als besondere Delikatesse dazu. Wer sich und seiner Familie etwas Besonderes aus der Region gönnen möchte, der wird bei der Sukower Welsfarm fündig: Seit fünf Jahren werden hier in einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Aquakultur Afrikanische Welse aufgezogen. Die grätenfreien, roten Filets sind mild im Geschmack und daher für die ganze Familie geeignet. Ob in der Pfanne gebraten, im Ofen gegrillt oder im Dampf gegart - ohne viel Aufwand sind sie in kurzer Zeit fertig für das Festtagsmenü. Geräuchert eignen sich die Filets für die Vorspeise oder einen deftigen Abschluss des Schlemmens.

Die „Sukower Welse“ wachsen südöstlich von Schwerin auf. Wie in der afrikanischen Heimat dieser Art hat sie es auch in Mecklenburg gerne warm: Die Halle und die Becken, in denen die Fische aufwachsen, werden ganzjährig auf 28 Grad Celsius aufgeheizt. Die Wärme dafür erzeugt die Biogasanlage nebenan aus nachwachsenden Rohstoffen. Auf Medikamente wird bei der Aufzucht komplett verzichtet. Das Futter für die Fische enthält nur natürliche Zutaten, wenig Fischmehl und ist frei von Gentechnik. Geschlachtet wird vor Ort von Hand.

Nach Vorbestellung unter www.Sukower.de oder 03861/3024900 ist der Sukower Wels als ganzer Fisch oder Filet, frisch oder geräuchert direkt bei der Welsfarm erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen