"Nachschlag" zum Wochenende : Tickende Zeitbomben in Nord- und Ostsee – die ganze Geschichte im Podcast

Millionen Tonnen an Munition und Sprengstoff lagern bis heute in Nord- und Ostsee.
Millionen Tonnen an Munition und Sprengstoff lagern bis heute in Nord- und Ostsee.

Welche Gefahren gehen von Kriegsmunition in Nord- und Ostsee aus? Darum geht es in der aktuellen Podcast-Folge "Nachschlag".

von
14. Mai 2020, 14:53 Uhr

Schwerin |

Im "Nachschlag" stellt Moderatorin Louisa Riepe einmal pro Woche das stärkste Thema aus "XL", dem digitalen Wochenend-Paket auf unserer Webseite und in der App, genauer vor. Journalisten erzählen von ihren Recherchen, gewähren Einblick in ihre Erfahrungen vor Ort und beziehen Stellung zu den Themen, die Norddeutschland bewegen.

_202005131454_full.jpeg
M. Kampmeier/Geomar


In dieser Folge geht es um Hinterlassenschaften aus dem 2. Weltkrieg, die bis heute in Nord- und Ostsee lagern. Von ihnen geht bis heute Gefahr aus: Zwar wird wohl kein Schwimmer auf eine Wasserbombe stoßen. Doch auf der Suche nach Bernsteinen hat schon der ein oder andere Tourist Phosphor aufgesammelt – ganz abgesehen von dem Schadstoffen, denen die Natur ausgesetzt ist. Welche Fortschritte die Forschung auf der Suche nach der Munition macht, berichtet Journalistin Tomma Schröder.

Mehr Informationen

Die aktuellen Geschichten des Wochenendes erscheinen immer donnerstags auf www.svz.de/xl.

Fragen und Anregungen zum Podcast können Sie per Email senden an podcast@noz.de.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen