Podcast aus Quakenbrück und der Prignitz : „Das Gelbe vom Landei“: Warum uns der Hamburger Bahnhof völlig überfordert

Den Podcast 'Das Gelbe vom Landei' moderieren Katharina Preuth (links) und Katharina Golze.
Den Podcast "Das Gelbe vom Landei" moderieren Katharina Preuth (links) und Katharina Golze.

Ist die Dorfbahn wirklich so schlecht angebunden oder ist das nur ein Klischee? Wir sprechen über die Bahn auf dem Land.

von
20. November 2019, 05:00 Uhr

Osnabrück/Schwerin | "Prignitz? Wo ist das denn?", wird Katharina immer wieder gefragt, wenn sie von ihrer Heimat erzählt. Genau in der Mitte von Hamburg und Berlin ist dann ihre Antwort. Dorfkinder kennen das, wenn man immer die nächstgrößeren Städte nennen muss, um zu erklären, wo man eigentlich herkommt. Und je entlegener der Ort, desto schlechter ist die Anbindung oder? Die zweite Folge von „Das Gelbe vom Landei“ ist irgendwie eine Hommage an die Bahn. Oder warum der Bahnsteig das Tor zur Welt sein kann. Aber hört selbst…


 
Foto: Lisa Kleinpeter
Foto: Lisa Kleinpeter


Das sind wir,...

... und das ist unser Podcast.

Sie sind beide Journalistinnen. Sie sind beide auf dem Land aufgewachsen. Sie heißen beide Katharina. Die eine kommt aus der Kleinstadt Quakenbrück in Niedersachsen, die andere aus der Prignitz in Brandenburg. Mittlerweile wohnen sie längst in größeren Städten, aber das Leben auf dem Land hat sie geprägt. Vielleicht sind sie deshalb am Berliner Hauptbahnhof überfordert. Oder vertragen mehr Alkohol als andere.
Genau darum geht es in diesem Podcast. Um Klischees, Vegetarier, Homosexualität, Alkohol,… auf dem Land.


 
Rezept der Woche: Birn un Klüt
  • 6 Birnen
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • Mehl nach Bedarf

Birnen schälen, klein schneiden, mit Wasser in einen Topf geben und köcheln lassen. Ei, Zucker und Mehl verrühren, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Einen Esslöffel im Suppentopf erwärmen. Den Teig löffelweise abstechen und in die Suppe geben. Der Teig löst sich von allein ab. Noch leckerer wird die Suppe mit Zimt, Nelken und Anis. Wenn sie abgekühlt ist, kann auch ein Schuss Milch dazu.

Mich überfordern große Bahnhöfe immer noch. Es ist super rummelig. Es gibt viele Gleise, S-Bahnen. Da ist es anders als in Quakenbrück. Katharina aus Quakenbrück
Fragen und Antworten...

...sind auf diesen Kanälen möglich

E-Mail: podcast@noz.de
Instagram: @landei_podcast
 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen