Von Woche zu Woche : Wo ist Michael Sack?

Audiobilder_neu_30.jpg

Ein Wochenrückblick von Max-Stefan Koslik

23-11368466_23-66108087_1416392671.JPG von
22. August 2020, 05:00 Uhr

Was sagt eigentlich eine Tierpatenschaft über einen Menschen aus? Oder sagen wir mal Politiker? Philipp Amthor. Wäre der CDU-Bundestagsabgeordnete eher der Onkel von einem listigen Fuchs? Oder von einem Pechvogel. Wir fragen ihn, wenn er aus dem Exil zurück ist. Oder hat noch mal jemand was von ihm gehört? Oder Patrick Dahlemann (SPD). Der Vorpommern-Staatssekretär wäre doch ein guter Oheim für einen Sekretär-Vogel. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) jedenfalls hat einen Vogel. Also einen Patenvogel. Einen Humboldt-Pinguin im Ozeaneum. Der Vogel hat ihr bislang nicht geschadet. Andererseits , der Pinguin ist ziemlich flugunfähig. Aber er kann tief tauchen. Was sagt das über Frau Merkel? Gerhard Schröder (SPD) hatte auch mal ’nen Vogel. Aber typisch SPD, erst bestellt sich Schröder eine schöne fette Weihnachtsgans, dann will er sie nicht schlachten. Danach verlor Bundeskanzler Schröder die Wahlen. Der Schweriner Zoo hat bei Rechnungshofpräsidentin Martina Johannsen gar nicht erst gefragt, als deren Patenziege verfüttert wurde. Ist eigentlich die Tante einer Ziege auch eine... Geis? Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat natürlich wie alle großen Tiere auch eine kleine Patenschaft. Erdmännchen im Ueckermünder Tierpark. Obwohl Männchen? Was ist mit der Frauenförderung? In Ueckermünde hängt auch Amthors Patenurkunde, neben der von Dahlemann. Jäger Amthor hat – klar – einen Hirschen, während Dahlemann einen Storch hat. Logo, großer, roter Schnabel. Aber seine Frau ist nun schwanger. Da hält Amthor nicht mit...

Apropos Vorpommern, wo ist Michael Sack? Einige fragen vielleicht auch, wer ist Michael Sack. Der neue CDU-Landeschef hatte vor zwei Wochen in Güstrow einen großen Auftritt „Ich will in die Staatskanzlei“, rief der Landrat bei seiner Wahl. Und seither? Vielleicht gräbt er ja einen Tunnel und greift Frau Schwesig von unten an. Da muss er aus Greifswald ganz schön lange buddeln. Das würde erklären, warum man nichts mehr von ihm hört...

Wer hat die Ehrenamtskarte erfunden? Überreicht haben sie am Montag mit großem Brimbamborium Manuela Schwesig und Sozialministerin Steffi Drese (SPD) in einer Strandbar in Schwerin. Maika Friemann-Jennert (CDU) – ja gibt es noch – merkte das bereits am Mittwoch: „Es wäre sicherlich möglich gewesen, die Karte im Sozialausschuss zu präsentieren und nicht in einer Strandbar.“ Dann kams: Die CDU hatte 2017 die Idee für die Karte! Geklaut! Aber wenn es solange gedauert hat, dann trinkt man sich das Ding doch lieber in einer Bar schön als im Ausschuss.
Schönes Wochenende...

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen