Podcast Coronaland : Zwischenfazit: Die politischen Gewinner und Verlierer der Corona-Krise

Markus Söder (CSU), Bayerischer Ministerpräsident, und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zählen bislang zu den politischen Gewinnern der Corona-Krise.
Markus Söder (CSU), Bayerischer Ministerpräsident, und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zählen bislang zu den politischen Gewinnern der Corona-Krise.

Die Corona-Krise ist auch in der Politik seit Monaten das dominante Thema. Welcher Partei hilft die Pandemie? Wer hat Wähler verloren? Und macht Angela Merkel doch weiter? Das und mehr im Podcast "Coronaland".

von
27. Mai 2020, 13:51 Uhr

Berlin | Ende Januar 2020 lagen die Grünen und die CDU/CSU laut Umfragen von Infratest Dimap nur zwei Prozentpunkte auseinander – rund sechs Wochen später trennen die Parteien 20 Prozent. Doch während sich die Union im Höhenflug befindet, kommt der Regierungspartner SPD kaum von der Stelle – und die AfD verliert an Zuspruch. Warum das so ist, besprechen unsere Redakteure Anna Scholz und Mark Otten mit der Politik-Redakteurin und Berlin-Korrespondentin Rena Lehmann.

Hören Sie die Folge direkt hier:


Schweden, Verschwörung, Corona-App: Zu den anderen Folgen von "Coronaland"

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen