Ohne Abo: „Coronavirus aktuell“ zum Anhören : Das News-Briefing am Montagnachmittag

corona_quer.jpg

von
27. April 2020, 16:00 Uhr

„Coronavirus aktuell“ zum Anhören: In 120 Sekunden geben wir Ihnen täglich in unserem Flash-Briefing einen Überblick über die relevantesten Entwicklungen in Mecklenburg-Vorpommern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Was ist ein Flash-Briefing?
Der Begriff setzt sich zusammen aus den  englischen Wörtern Flash (Blitz) und Briefing (Zusammenfassung/Information). Damit sind kurze, informative Audiobeiträge gemeint, die online bereitgestellt und jederzeit abrufbar sind.

Worum geht es bei „Coronavirus aktuell“?
„Coronavirus aktuell“ ist ein Flash-Briefing aus Schwerin für MV. Der Audiobeitrag fasst in 120 Sekunden zusammen, welche aktuellen Auswirkungen das Coronavirus auf den Alltag in Mecklenburg-Vorpommern hat. Hier erfahren Sie kurz und knapp, welche Institutionen geschlossen haben, wo es Hilfe gibt und mit welchen Einschränkungen Sie rechnen müssen.

Wo kann ich „Coronavirus aktuell“ hören?
Sie können das Flash-Briefing ganz einfach auf dem Smartphone hören. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist, eine der gängigen Apps herunterzuladen – beispielsweise „Spotify“ oder „Deezer“. Für iPhones gibt es zusätzlich die App „Apple Podcasts“. Über die integrierte Suchfunktion ist „Coronavirus aktuell“ leicht zu finden. Das Flash-Briefing steht auf allen Kanälen übrigens kostenlos zum Abruf bereit.

Gibt es aktuelle Nachrichten zum Coronavirus auch kompakt zum Nachlesen?
Das Corona-Briefing ist ein Newsletter, der täglich um 15 Uhr für Sie verschickt wird. Hier finden Sie einen schnellen Überblick über alles, was in Ihrem direkten Umfeld, Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland rund um das Thema Coronavirus passiert. Wer mehr erfahren will, kommt über einen Link im Newsletter zu den hintergründigen Informationen und Analysen auf svz.de und nnn.de.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen