Ein Angebot des medienhaus nord

Kommentar Symbolisch

Von MSEI | 18.11.2015, 20:20 Uhr

Politik ist nicht unwesentlich Symbolik. Deshalb muss ein Politiker Worte und Taten sorgsam wägen.

Politik ist nicht unwesentlich Symbolik. Deshalb muss ein Politiker, zumal im Fokus, Worte und Taten sorgsam wägen. Das gelingt dem einst mustergültig abwägenden Thomas de Maiziere derzeit nicht.

Ob es angemessen war, das im Vorfeld zum Symbol von Solidarität und Souveränität stilisierte Spiel in Hannover abzupfeifen, steht dahin. Die Mehrheit der Deutschen fand es gestern laut Blitzumfragen richtig. Ein staunender Blick geht indes ins Terror erprobte London, wo das Spiel im Wembley stattfand, obwohl Briten wegen aktiver Beteiligung am Anti-Terror-Krieg nicht minder bedroht gewesen sein dürften.

In Krisenzeiten erwartet ein Volk von seiner Führung Klarheit, Stärke, Souveränität. Gerade das fehlt allerdings derzeit. Da ist es wohltuend, wie kontrolliert und ruhig Ordnungsbehörden im Lande mit der Situation umgehen. So entsteht Vertrauen.