Zur Person Bernd Hofmann

von
20. Mai 2010, 10:16 Uhr

Bernd Hofmann ist verheiratet und wohnt in Velten (Brandenburg). Er hat einen neunjährigen Sohn und wird in den kommenden Wochen Vater von Zwillingen. „Ich habe die typisch ostdeutsche Schulbildung genossen“, so der 41-Jährige. Von 1990 bis 1994 studierte er an der Universität Leipzig Sportmanagement und -marketing. Anschließend war er von 1994 bis 1998 Geschäftsführer beim Olympischen Sportclub Berlin. Anschließend übernahm er erstmals einen Posten im Fußball und wechselte als Geschäftsführer zum 1. FC Union Berlin. „Dort war ich beauftragt, zu sanieren und Strukturen zu errichten sowie gemeinsam mit dem Trainer eine Mannschaft aufzubauen“, sagt Hofmann, der den Club nach einem Präsidentenwechsel 2003 verließ und anschließend als Berater für verschiedene Sportvereine tätig war. Zudem erwarb er die Logen-Rechte beim Leichtathletik-Meeting ISTAF Berlin. 2005 zog es ihn zurück in den Fußball. Beim 1. FC Magdeburg übernahm er den Managerposten, sanierte den Club und positionierte die Marke neu. Sportlich schafften die Elbestädter den Sprung in die Regionalliga. Wegen konzeptioneller Änderungen in der Vorstandsebene trat er dort im November 2009 zurück.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen