zur Navigation springen

Zahl der Internet-Straftaten steigt massiv

vom

svz.de von
erstellt am 21.Dez.2009 | 05:45 Uhr

Die Zahl der Internet-Straftaten ist in diesem Jahr massiv angestiegen. Wie das Landeskriminalamt (LKA) am Montag in Rampe bei Schwerin mitteilte, wurden bis Ende November 3022 Straftaten angezeigt, im gesamten Vorjahr waren es 1881. Bereits Ende November entsprach dies einer Steigerung um mehr als 60 Prozent. Problematisch seien auch die Fälle von „Phishing“, bei denen persönliche Internet-Daten betrügerisch entwendet werden. Im Nordosten seien im vergangenen Jahr 28 solcher Fälle mit einem Gesamtschaden von 105 000 Euro angezeigt worden, 2009 waren es bisher 23 Fälle mit 118 500 Euro Schaden.

Den Angaben zufolge sind inzwischen 73 Prozent der privaten Haushalte im Land mit einem Online-Zugang ausgerüstet, gerade in der Vorweihnachtszeit kaufen viele Bürger mit Hilfe des Internets ihre Geschenke ein. Das LKA riet deshalb, verstärkt auf die technische Sicherheit bei der Datenübertragung zu achten und Passwörter niemals an Dritte weiterzugeben. Auch sollten die Seriosität des Anbieters, die Artikelbeschreibung sowie die Versand- und Lieferbedingungen genau geprüft werden. Ferner sei auf das Widerrufs- oder Rückgaberecht zu achten. Bei Zweifeln solle vom Internet-Kauf abgesehen werden, empfahlen die Beamten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen