zur Navigation springen

Görmin/Anklam: DDR-Simson-Kleinkrafträder : Weiter keine Spur von den Tätern

vom

DDR-Simson-Kleinkrafträder scheinen weiter gefragt: Die Polizei in Vorpommern fahndet noch immer nach Dieben, die vor einer Woche in Görmin in großem Stil solche Mopeds gestohlen haben.

svz.de von
erstellt am 13.Apr.2011 | 01:53 Uhr

DDR-Simson-Kleinkrafträder scheinen weiter gefragt: Die Polizei in Vorpommern fahndet noch immer nach Dieben, die vor einer Woche in Görmin (Kreis Demmin) in großem Stil solche Mopeds gestohlen haben. "Es gibt noch keine heiße Spur", sagte ein Sprecher der Kriminalpolizei in Anklam am Dienstag. Am 5. April war bekannt geworden, dass Unbekannte gleich 30 solcher Mopeds der Typen Star, Schwalbe und Spatz in Görmin, das unweit der Autobahn 20 liegt, entwendet haben. Ermittler vermuten einen überregionalen Raubzug. Bei dem Betroffenen, einen 22 Jahre alten Sammler, soll es sich um einen Großhändler handeln. Die "Maschinen" standen in einem ehemaligen Kuhstall. Unter "Simson-Fans" werden gut aufgearbeitete Schwalben, Stare oder auch Habichte mit 300 bis 700 Euro gehandelt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen