zur Navigation springen

Redefin: Daniel Hope beantwortet Fragen zur klassischen Musik : Wann darf ich klatschen?

vom

Das erste Picknick-Pferde-Sinfoniekonzert der Festspiele MV widmet sich am 2. Juli, der Frage: "Wann darf ich klatschen? - Alles was Sie schon immer über klassische Musik wissen wollten".

Redefin | Das erste Picknick-Pferde-Sinfoniekonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern widmet sich am Sonnabend, dem 2. Juli, der Frage: "Wann darf ich klatschen? - Alles was Sie schon immer über klassische Musik wissen wollten". Unterstützt u. a. von der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz, dem Oboisten Albrecht Mayer, dem diesjährigen Preisträger in Residence Li-Wei Qin (Violoncello), der Quartettformation Salut Salon und dem Ensemblepreisträger Sebastian Knauer (Klavier) geht der Künstlerische Direktor der Festspiele Daniel Hope (Geige) in diesem Gesprächskonzert dieser Frage auf den Grund.

Das Picknick-Pferde-Sinfoniekonzert steht mittlerweile seit über zehn Jahren für Musik und Erholung in ländlicher Idylle. Vor dem Konzert öffnet sich der Gestütspark ab 13 Uhr für das beliebte Picknickvergnügen sowie ab 16 Uhr für die eine Pferdeshow. Das Konzert in der Reithalle beginnt um 18 Uhr.

Das Konzert ist Teil der Reihe Hopes Music, für die unser Künstlerischer Direktor Daniel Hope seine vielfältigen Kontakte zur internationalen Künstlerszene eingesetzt hat.

Sechs Grammy-Nominierungen, fünf Echo-Klassik-Preise, zahlreiche preisgekrönte Alben - Geiger Daniel Hope steht ganz oben im internationalen Musikgeschäft. Mit elf Jahren nahm sich Yehudi Menuhin seiner an und führte mit ihm Bartók-Duos für das deutsche Fernsehen auf. Seitdem verband die beiden Musiker eine enge Freundschaft, die sich u. a. in 60 gemeinsamen Konzerten niederschlug. Heute steht er als Preisträger und Künstlerischer Direktor an der Seite der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Am Sonnabend mit dabei ist auch Li-Wei Qin - Solistenpreisträger 2001 der Festspiele MV - und seitdem regelmäßig zu Gast bei den Festspielen MV. Er wird als Preisträger in Residence in dieser Saison in 19 Konzerten mit Orchester, mit Kammermusik und im Rezital zu erleben sein.

Seit mehr als zehn Jahren veranstalten die Festspiele Konzerte in der wiedererrichteten Reithalle des historischen Landgestüts. Bereits 1710 existierte hier ein landesherrschaftliches Gestüt, das den Marstall des Schweriner Herzoghauses mit edelsten Pferden belieferte. Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin richtete dann das Landgestüt im Jahr 1812 zum Zwecke der Verbesserung der Pferdezucht ein. Heute sind neben der Hengsthaltung die Hengst- und Leistungsprüfungen, die Landesreit- und Fahrschule, die Berufsausbildung zum Pferdewirt und die traditionellen Redefiner Hengstparaden Aufgaben des Landgestüts. Darüber hinaus ist die idyllisch gelegene Anlage auch Anziehungspunkt für den Fremdenverkehr.

Karten für das Konzert, das Programm sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 - 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Mit etwas Glück können fünf SVZ-Leser heute je zwei Freikarten gewinnen. SVZ verlost (unter Ausschluss des Rechtsweges) an die ersten fünf Anrufer zwischen 11 und 12 Uhr Karten für das Pferdepicknick mit Konzert in an diesem Sonnabend in Redefin. Unter der Telefonnummer 0137/826009914 teilen Sie uns bitte Namen und Anschrift sowie Telefonnummer mit . Der Anruf kostet 0,50 Euro aus dem deutschen Festnetz. Die Gewinner werden wir in der morgigen Ausgabe veröffentlichen. Viel Glück.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jun.2011 | 11:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen