Weihnachtsmarkt Schwerin : Vom Riesenrad bis zum Märchenwald

Dresdner Stollen frisch aus dem Ofen - kalorienreiche  Gaumenfreude ist garantiert.
1 von 7
Dresdner Stollen frisch aus dem Ofen - kalorienreiche Gaumenfreude ist garantiert.

Mit 2,5 Millionen Besuchern rechnen die Veranstalter für den Schweriner Weihnachtsmarkt 2010, der am Mittwochabend eröffnet wurde und bis zum Tag vor Silvester dauern wird. Wir zeigen Ihnen seine schönsten Seiten.

von
27. November 2010, 05:06 Uhr

Schwerin | Mit 2,5 Millionen Besuchern rechnen die Veranstalter für den Schweriner Weihnachtsmarkt 2010, der am Mittwochabend eröffnet wurde und bis zum Tag vor Silvester dauern wird. Das wäre ein neuer Rekord. Die frostigen Temperaturen spielen auf jeden Fall schon mal mit und machen so richtig Appetit auf Glühwein, Mutzen, gebrannte Mandeln und Bratwurst, Schlittschuhlaufen oder Karussellfahren. Dass dabei auch die Atmosphäre stimmt, dafür sorgen unter anderem 450 Tannenbäume und anderthalb Kilometer Girlanden, die über das gesamte Weihnachtsmarktareal verteilt sind, sowie 200 000 kleine Lichter, die die Innenstadt in romantisches Licht tauchen. Während die stattliche Meter hohe Tanne auf dem Marktplatz noch als klassisch grüner Weihnachtsbaum daherkommt, ist der Baum an der Eisbahn ein schneeweißes Aluminiumkunstwerk mit funklenden Lichtern. Auf dem "Stern des Nordens" bieten rund 100 Händler ihre Produkte feil, mehr als die Hälfte von ihnen mit Handels- und Handwerkswaren vom Schal über die Handtasche bis zum Lichterbogen. An den anderen Ständen darf nach Herzenslust geschlemmt werden - Lebkuchen, polnische Naschereien, Hotdogs, Pilzpfanne oder Thüringer Bratwurst, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Aber das ist noch längst nicht alles, was der Weihnachtsmarkt zu bieten hat.

Mecklenburgstraße

Mit einer Märchenausstellung und einem kleinen Streichelzoo beginnt die Flaniermeile Mecklenburgstraße. Zu sehen sind klassische Szenen aus bekannten Märchen: Dornröschen, Rapunzel, Aschenputtel, Frau Holle, der gestiefelte Kater oder das tapfere Schneiderlein lassen Kinderaugen leuchten.

Marktplatz

Neben der Tanne ist die große Bühne zentrales Merkmal auf dem Marktplatz. Auf ihr sind während der gesamten Weihnachtsmarktzeit zahlreiche Aktionen in Zusammenarbeit mit Partnerstädten, Kultureinrichtungen und Bildungsstätten der Stadt geplant. Ein großes Kinderkarussell und die beliebte Pyramide sind weitere Markenzeichen des Marktplatzes zur Weihnachtszeit.

Im Übergang zwischen Markt und Schlachtermarkt sind nicht nur wie im vergangenen Jahr verschiedene Krippen im Kleinformat zu sehen sein, sondern auch weihnachtliche Spieluhren. In einigen der extra gefertigten Vitrinen stehen elektrisch betriebene Karussells mit Lichtern, Miniatur-Rodelbahn, Eislaufbahn mit beweglichen Mini- Schlittschuhläufern und vieles mehr.


Schlachtermarkt

Der kleine Bruder des Altstädtischen Marktes ist der Platz für Kinder und für Kunsthandwerk. Handwerker der Region zeigen im Pagoden zelt nicht nur ihre Produkte, sondern auch, wie die hergestellt werden. Eine Feuerstelle bringt weihnachtlichen Flair auf den Platz, die Eisbärenband sorgt für musikalische Kurzweil.

Im Aktionszelt für Kinder, das gemeinsam mit der Bäckerei von Allwörden, der Polizei und der Verkehrswacht betrieben wird, gibt es werktags von 9 bis 12 Uhr Back-, Bastel- oder Verkehrserziehungsangebote für Kita- oder Schulgruppen. "Obwohl sich schon viele angemeldet haben, können Kurzentschlossene noch im Ak tionszelt selbst nach einem Termin nachfragen", sagt Bernd Wilbrecht von der Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH. "Wir können noch vielen möglich machen." Nachmittags von 15 bis 18 Uhr gibt es dort Angebote für alle, inklusive Märchenfilme - ohne Voranmeldung.

"Eltern können ihre Kinder für eine Stunde angeben, wenn sie alleine bummeln gehen möchten", so Wil brecht. "Erwachsene Betreuungspersonen sind da und notieren sich Namen und Telefonnummer der Eltern." An den beiden Wochenend-Tagen ist das Zelt von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Pfaffenteich Südufer

Das Riesenrad mit seinen tausenden bunten Lichtern ist auch diesmal wieder das sichtbarste Zeichen des Weihnachtsmarktes und bietet einen tollen Rundblick über Schwerin. Ein großes Kinderkarussell bietet einen wunderbaren Ausblick auf stolze Eltern und glücklichen Nachwuchs. Die Rodelbahn, die in den vergangenen Jahren gleich nebenan zum Rutschen einlud, gibt es 2010 leider nicht. Grund: Durch die Schließung des Alpincenters Hamburg-Wittenburg ist zurzeit kein Schnee lieferbar. Aber es gibt tollen Ersatz - die Eislaufbahn ist vom Alten Garten an den Pfaffenteich umgezogen.

Eislaufbahn

Bis zum 2. Januar täglich von 10 bis 20 Uhr ist die 30 mal 12,5 Meter große Eislaufbahn befahrbar, jeden Freitag und Sonnabend sogar bis 22 Uhr. Schlittschuhe sind dort zu leihen, ebenso wie eine Ausrüstung zum Eishockeyspielen oder Eisstockschießen. Die Eisbahn kann auch für einige Zeit für Betriebsfeiern gebucht werden, betont Betreiber Dirk Scheffelmeier. Und sogar an Schulen hat er das Angebot geschickt, ihren winterlichen Sportunterricht dorthin zu verlegen. Von 9 bis 12 Uhr kann sie für Klassen reserviert werden, die Schüler zahlen einen geringeren Eintrittspreis. Wer die Eisbahn für Schulsport, Betriebsfeier oder Kindergeburtstag nutzen möchte, sollte sich schnell bei Scheffelmeier unter der Telefonnummer 0172-3111662 anmelden.

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt hat montags bis sonnabends von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Sonntags öffnen Buden und Karussells erst um 11 Uhr. Allein am 24. und 25. Dezember macht er eine kleine Pause. Am 4. Dezember kann während des Mitternachtsshoppings in der Schweriner Innenstadt sogar bis 24 Uhr über die Festmeile gebummelt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen