Vierbeinige Ausbrecher hielten Polizei auf Trab

von
30. November 2009, 10:25 Uhr

Parchim - Drei ausgebrochene Pferde hielten Sonnabendnacht Parchims Polizei auf Trab. Am Paarscher Weg waren die drei Haflinger von ihrer Koppel getürmt und drohten nun als herrenlose Tiere sogar in einen Unfall verwickelt zu werden. Den Beamten Madlen Krüger und Hans-Georg Rückwart gelang es trotz Regens und aufgeweichten Bodens, die Pferde zu greifen, zu beruhigen und am Halfter ins Revier zu bringen. Allerdings gefiel einem der Haflinger diese vorübergehende Festnahme gar nicht, er wehrte sich mit einem Biss in den Finger der Polizeiobermeisterin. Zur Strafe bekam er auf dem Hof einen eigenen Stellplatz – sprich Einzelhaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen