Tunnelparty: Security verdoppelt

von
26. Juli 2010, 07:57 Uhr

Rostock | Für die Veranstalter der Warnowtunnelparty am 11. September steht die Sicherheit an erster Stelle. Die etwa 4000 Tickets gibt es nur im Vorverkauf, um Massenaufläufe vor den Kassen zu verhindern. "Das wäre das größte Problem, wenn 10 000 Menschen vor der Tür stünden und reinwollten", sagt Organisator Robert Plath. Mit sechs Fluchttüren im Tunnel, der möglichen Öffnung der zweiten Röhre sowie den beiden großen Ausgängen verfügt der Veranstaltungsort im Ernstfall über genügend Ausweichraum. "Jede Person hat umgerechnet drei Quadratmeter Platz", sagt Plath. Zudem können die Veranstalter auf Videoüberwachung zurückgreifen und sie haben ihr Sicherheitspersonal im Vergleich zum vergangenen Jahr auf 100 verdoppelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen