Tourismusbranche steuert auf Rekord zu

von
21. August 2008, 08:14 Uhr

Rostock/Schwerin - Die Tourismusbranche in MV steuert 2008 auf einen Übernachtungsrekord hin. Im ersten Halbjahr wurde mit 10,6 Millionen Übernachtungen eine Steigerung von 7,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum registriert, teilte das Statistische Amt gestern mit. Besonders gut schnitten die Mecklenburgische Ostseeküste (+9,6 Prozent) und Vorpommern (+8,9 Prozent) ab. Die Anzahl der Gästeankünfte stieg um 7,5 Prozent auf 2,8 Millionen. Die ausländischen Gäste buchten 309 000 Übernachtungen, dies bedeutete ein Plus von 13,9 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten im vergangenen Jahr.

Der Präsident des Landes-Tourismusverbandes, Mathias Löttge, zeigte sich erfreut, dass die Branche auch nach dem Rekordjahr 2007 wieder überdurchschnittlich zulegen konnte. „Wir festigen damit die Rolle als eines der beliebtesten Urlaubsländer Deutschlands“, sagte er. Für das ganze Jahr 2008 rechne er weiter mit einer Steigerung bei den Übernachtungen um drei bis vier Prozent. Erstmals soll die Zahl von 27 Millionen Übernachtungen übertroffen werden.

Die im Vergleich zur Ostseeküste etwas geringer ausgefallenen Zuwächse in der Mecklenburgischen Schweiz und der Seenplatte (+1,5 Prozent) wertete Löttge als Zeichen dafür, dass im Binnenland verstärkt um neue Investitionen geworben werden müsse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen