zur Navigation springen

Grundschule Matzlow : Tempo gemacht für neuen Schulhof

vom

Die Grundschule Matzlow warb mit einem 1. Sponsorenlauf Geld für Umgestaltung der Außenanlage ein. Schon im Vorfeld hatten Familien, Firmen und Einrichtungen Festbeträge ausgehandelt.

svz.de von
erstellt am 11.Apr.2011 | 10:27 Uhr

So rasant wie am Sonnabend ist Marie Zischke wohl noch nie in ein neues Lebensjahr gestartet: An ihrem zehnten Geburtstag stand die Viertklässlerin um Punkt 10 Uhr auf dem Spornitzer Sportplatz am Start, um gemeinsam mit ihren Mitschülern sowie Freunden und Förderern das Anfangskapital für die Neugestaltung der Außenanlage der Matzlower Grundschule zu erlaufen. Selbst Petrus unterstützte diese sportliche Idee, die von Elternvertreterin Katrin Käckenmeister in die Schule getragen und begeistert von Klassenelternräten, Schulförderverein sowie Lehrern aufgenommen wurde: Gab er sich morgens noch etwas unterkühlt, sorgte er später für ein Wetterchen wie geschaffen für kleine und große Läufer. Die Startbedingungen hätten besser und motivierender nicht sein können. So stellte der Spornitzer Bürgermeister Dieter Eckert die Sportanlage kostenfrei zur Verfügung. Schon im Vorfeld hatten zahlreiche Kinder mit Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten sowie mit Firmen und Einrichtungen Festbeträge ausgehandelt, die bereits die stolze Summe von 2000 Euro ausmachten. Schulleiterin Marion Burchard kam kaum hinterher, die lange Liste der freundlichen Unterstützer staffelweise laut übers Mikro zu verkünden: Klar, dass dazu auch die Matzlower Feuerwehr gehört, die acht Starter ins Rennen schickte und Dank ihrer Sponsoren 300 Euro für ein schöneres Schulumfeld spendierte. Unter den insgesamt 145 Läufern befanden sich ebenfalls 17 Kinder der Spornitzer Jugendwehr, zu deren Förderern auch Volker Rumstich gehört. Der in Spornitz ansässige Transportunternehmer schaute persönlich auf dem Sportplatz vorbei, um zu sehen, wie "seine" Nachwuchskameraden sich für die Matzlower Schule ins Zeug legen. Viel Puste bewies auch Florian Lehmann (11) aus Dütschow: Der Viertklässler konnte mit seinem Vater Marko Galle und seiner Oma Reinhilde Galle einen Rundenpreis von jeweils zwei Euro aushandeln und erleichterte beide um 40 Euro für den guten Zweck. Dann stärkte sich der Elfjährige erst einmal mit einer Bratwurst, um für den zweiten Streich gewappnet zu sein. Papa und Oma standen gern zu ihrem Wort und zahlten noch einmal jeder zehn Euro drauf. "Eine tolle Aktion", schwärmt Mutter Anke Galle-Lehmann. Florians Fankulisse komplett machte schließlich seine ältere Schwester Sarah. Die 13-jährige besucht das Parchimer Gymnasium. Zum Fanblock von Tom Lukas Kiwitt aus der zweiten Klasse gehörten neben Mama Tanja Kiwitt als Rundenzähler und Papa Karsten vor allem seine Spornitzer Oma Heidi Eglinski als Sponsor - und das nicht nur in finanzieller Hinsicht. Sie gehörte an diesem Vormittag nämlich auch zur großen Riege der Kuchenbäcker. "Ein solches Anliegen muss man einfach unterstützen, es ist doch für unsere Kinder", findet Heidi Eglinski. So ist mit viel Sportgeist am Sonnabend der Grundstein dafür geschaffen worden, dass die Matzlower Bildungseinrichtung sich bald auch mit einer Außenanlage empfehlen kann, die dem Anspruch einer kindgerechten Schule mit einer hohen Lernkultur Stand hält. Die Arbeiten sollen in diesem Jahr beginnen. Damit geht ein lang gehegter Wunsch der Grundschüler nach einem schönen Schulhof mit mehr Spielmöglichkeiten für alle Kinder sowie Rückzugsmöglichkeiten zum Entspannen in Erfüllung, nachdem bereits seit Jahren kontinuierlich viel Geld in die inhaltliche Ausgestaltung Schule geflossen ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen