zur Navigation springen

Schilder sollen noch vor dem Wochenende stehen : Tempo 130 auf der A19

vom

ROSTOCK - Auf Autobahn 19 nördlich der Autobahn 20 bei Rostock gilt künftig Tempo 130. Die Schilder sollen noch vor dem Wochenende stehen, teilte das Verkehrsministerium in Schwerin am Donnerstag mit.

svz.de von
erstellt am 14.Jul.2011 | 10:13 Uhr

Auf Autobahn 19 nördlich der Autobahn 20 bei Rostock gilt künftig Tempo 130. Die Schilder sollen noch vor dem Wochenende stehen, teilte das Verkehrsministerium in Schwerin am Donnerstag mit. Grund sind die steigenden Verkehrszahlen, wie Minister Volker Schlotmann (SPD) erläuterte. Durch die Geschwindigkeitsbegrenzung könne der Verkehr sicherer fließen. "Das ist gerade wegen der Zubringerfunktion zum Hafen Rostock und der zahlreichen Anschlussstellen im Stadtbereich sinnvoll", betonte der Minister. So solle das Tempolimit auch die stoßweise Verkehrsbelastung durch den Fährbetrieb mildern.

Ein langsamerer Verkehrsstrom nahe der Stadt und bei den vielen Anschlussstellen könne auch Unfällen vorbeugen. Zudem sinke die Lärmbelastung für die Anwohner. Die für Wohngebiete geltenden Lärmgrenzwerte würden auf der A19 jedoch nicht überschritten, sagte der Minister.

Auf dem A19-Abschnitt südlich der A 20, wo im April im Sandsturm 83 Autos ineinanderrasten und acht Menschen starben, ist die Geschwindigkeit nach wie vor nicht begrenzt. Die Verkehrswacht Mecklenburg-Vorpommern fordert ein generelles Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde - nicht nur wegen der Massenkarambolage, sondern auch wegen der demografischen Entwicklung mit stetig älter werdenden Verkehrsteilnehmern.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen