zur Navigation springen
Übersicht

11. Dezember 2017 | 10:57 Uhr

Stützpunkte, Schulen und ein Schiff

vom

svz.de von
erstellt am 02.Aug.2010 | 06:44 Uhr

Rostock | Das Marineamt in Rostock ist neben dem Flottenkommando in Glücksburg die zweite höhere Kommandobehörde der Marine. Es ist verantwortlich für die Ausbildung des Personals, die Versorgung der schwimmenden und fliegenden Marineeinheiten und für deren Erhaltung und Modernisierung. Die militärisch-technischen Erfordernisse bei Neubauten werden durch das Marineamt erstellt und überwacht. Dem Amt unterstehen unter anderem sämtliche Marineschulen und -stützpunkte sowie das Kommando Marineführungssysteme und das Kommando Truppenversuche Marine. Dazu gehören Schulen in Flensburg, Plön, Bremerhaven und Parow. In einem speziellen Einsatzausbildungszentrum in Neustadt (Schleswig-Holstein) üben Uboot-Besatzungen und Taucher den Ernstfall unter extremen Bedingungen: Hier werden Wassereinbrüche und Brände an Bord simuliert. Einziges Schiff, das dem Marineamt in Rostock unterstellt ist, ist das Segelschulschiff "Gorch Fock".

Alle Offiziersanwärter des Truppendienstes und die Sanitätsoffiziersanwärter der Marine werden hier auf einer Auslandsreise ausgebildet, ebenso die Unteroffiziere des "seemännischen Dienstes". Neben der Stammbesatzung von 85 Personen können bis zu 138 Lehrgangsteilnehmer auf der Bark untergebracht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen