zur Navigation springen

Speedway-Bundesliga : Stralsund unterliegt gegen Brokstedt

vom

Die Nordsterne aus Stralsund verloren ihr erstes Saisonrennen in der Speedway-Bundesliga im heimischen Stadion knapp mit 42 zu 45 Punkten gegen den MSC Brokstedt.

Stralsund | Die Nordsterne aus Stralsund verloren ihr erstes Saisonrennen in der Speedway-Bundesliga im heimischen Stadion vor 700 Zuschauern knapp mit 42 zu 45 Punkten gegen den MSC Brokstedt. Nach einem gelungenen Auftakt, die Strelasunder führten im fünften Lauf mit 17:13, wurden jedoch wertvolle Zähler verloren.

Beim 35:45-Rückstand im zehnten Lauf zogen die Gastgeber den Joker, für den es in der Speedway-Bundesliga die doppelte Punktszahl gibt. Und "Joker" Roberto Haupt stach, so verkürzten die Vorpommern den Rückstand auf drei Punkte. Nachdem dann Haupt und Tobias Busch erneut punkteten, war vor den abschließenden beiden Finalläufen der Besten beider Teams nur noch ein Punkt bis zum Gleichstand aufzuholen. Leider fehlten hier die Punkte von Busch und Mathias Schultz, um Brokstedt den Sieg noch streitig zu machen.

Mit ausschlaggebend für die Niederlage der Stralsunder war, dass der Liebenthaler Christian Hefenbrock seine Verletzung vom Teterower Pfingstspeedway noch nicht ganz überwunden hatte und "Matze" Schultz nicht an seine starke Form vom Saisonauftakt anknüpfen konnte. Währendt die Junioren beider Teams jeweils nur einen Punkt erreichten, warteten die Schleswig-Holsteiner mit einer geschlosseneren Teamleistung auf.

Ergebnis: 1. MSC Brokstedt 45 LP/ 2 MP (Korneliusen 13, Kroner 12, Kröger 11, Katt 8, Maaßen 1)

MCN Stralsund 42 / 0 (Haupt 16, Hefenbrock 9, Busch 11, Schultz 5, Gaschka 1).

Tabelle:

1. Brokstedt 2 92 4

2. Wolfslake 2 83 2

3. Stralsund 1 42 0

4. Landshut 1 41 0

zur Startseite

von
erstellt am 20.Jun.2011 | 11:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen