Schweriner SPD schlägt Ex-Innenminister als Bewerber vor

svz.de von
06. Mai 2008, 04:59 Uhr

Schwerin - Gottfried Timm will neuer Oberbürgermeister von Schwerin werden. Die Schweriner SPD gab den früheren Innenminister von MV gestern Abend als Kandidaten bekannt. Damit steht Sozialdemokrat Timm neben Angelika Gramkow von der Linken als zweiter Bewerber um den Posten fest, der seit dem erfolgreichen Bürgerentscheid gegen den bisherigen Verwaltungschef Norbert Claussen (CDU) am 27. April vakant ist. Vertrauen zwischen Politik, Verwaltung und Bürgern zu schaffen, zähle nach der durch den Hungertod der fünfjährigen Lea-Sophie in Schwerin ausgelösten Krise zu den wichtigsten Aufgaben des neuen OB, sagte Timm.

Am 14. September können die Schweriner über einen neuen OB abstimmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen