Schweriner Filmkunstfest mit Länderreihe USA und Dokumentarfilm-Preis

von
07. April 2009, 05:09 Uhr

Das Schweriner Filmkunstfest präsentiert sich in diesem Jahr mit dem Gastland USA und einem erstmalig ausgelobten Dokumentarfilmwettbewerb. Insgesamt würden sich junge sowie bereits etablierte Filmemacher mit rund 70 Spiel-, Kurz- und Dokumentarbeiträgen um die Festivalpreise in den Sparten Schauspiel, Regie und Drehbuch bewerben, sagte der Geschäftsführer des Veranstalters FilmLand MV, Torsten Jahn, am Dienstag in Schwerin.

Zum 20. Jahrestag des Mauerfalls sei außerdem eine Sonderreihe mit DEFA-Filmen aus den Jahren der politischen Wende geplant. Das 19. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern findet vom 5. bis zum 10. Mai in Schwerin statt.

Der Ehrenpreis „Der Goldene Ochse“ gehe in diesem Jahr an den mehrfach oscarnominierten Kameramann Michael Ballhaus, sagte der künstlerische Leiter des Festivals, Hasso Hartmann. Ballhaus habe sich mit Produktionen mit den Regisseuren Rainer Werner Fassbinder und Martin Scorsese international einen Namen gemacht. Zudem sei er ein Bindeglied zwischen der nordamerikanischen und deutschen Filmkultur.

Das Festival werde mit der Europapremiere des Films „Dakota Skye“ von John Humber eröffnet, teilte Hartmann mit. Der Beitrag sei Hauptpreisträger des Partnerfilmfestivals in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina gewesen und laufe in der Reihe zum diesjährigen Gastland „Das andere Amerika“.

Beim neuen Dokumentarfilmwettbewerb werden laut Programm sieben deutsche Beiträge zum Thema „Lebenszeichen“ zu sehen sein. Erstmals ist zudem ein Handyfilmwettbewerb ausgelobt. Für das Rahmenprogramm wird unter anderem der Musiker Peter Licht in Schwerin erwartet. Zudem steht wieder eine Kurzfilmnacht auf dem Programm.

Das Budget des Festivals beträgt den Angaben zufolge 400 000 Euro. Davon trage das Land 220 000 Euro, 38 000 Euro würden von der Landeshauptstadt gestiftet. Im vergangenen Jahr hatte das nach Veranstalterangaben größte Spielfilm- und Kunstfestival Ostdeutschlands mit 17 000 Zuschauern einen Besucherrekord verzeichnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen