zur Navigation springen

Parchim: Länderübergreifendes Netzwerk "proREGIOaktiv" : "Ruhner Berg" bringt Region zusammen

vom

Die Region "Ruhner Berge" soll bis Ende 2013 mit rund sechs Millionen Euro der Europäischen Union aus ihrem touristischen Dornröschenschlaf geweckt werden.

svz.de von
erstellt am 28.Jan.2011 | 11:05 Uhr

Die Region "Ruhner Berge" soll bis Ende 2013 mit rund sechs Millionen Euro der Europäischen Union aus ihrem touristischen Dornröschenschlaf geweckt werden. Dafür wurde unter Regie des Kulturforums Pampin das länderübergreifendes Netzwerk "proREGIOaktiv" aus der Taufe gehoben. Die Pampiner, die 2008 als Ort der Ideen ausgezeichnet wurden, sollen die Aktivitäten koordinieren und entsprechende Mittel akquirieren. "Die Region, die zwischen den Ballungszentren Hamburg und Berlin strategisch sehr günstig liegt, hat bei der touristischen Vermarktung einen deutlichen Nachholbedarf", ist sich Prof. Wolfgang Vogt vom Kulturforum mit seinen Mitstreitern einig. Mit Bürgermeistern, Vertretern von Ämtern und Behörden, die aus Kommunen in der brandenburgischen Prignitz sowie den Landkreises Ludwigslust und Parchim kommen, haben sie sich auf ein Strategiepapier verständigt. "Es besteht akuter Handlungsbedarf. Die EU-Förderrichtlinien fordern zwingend gebietsbezogene lokale Entwicklungsziele, die in den kommenden drei Jahren umgesetzt werden müssen.", so Vogt. "Was zusammen gehört, wird zusammengebracht", gibt er sich zuversichtlich, denn "erfolgreiche Tourismusstrategien kennen keine Grenzen". Das Netzwerk wird kurzfristig flächendeckend neue Aktivitäten entwickeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen