Rostock beendet Torflaute: 1:0 im Keller-Derby gegen Wehen

svz.de von
14. Dezember 2008, 04:00 Uhr

Rostock - Der FC Hansa Rostock hat seine Talfahrt gestoppt und unter Trainer Dieter Eilts den ersten Erfolg eingefahren. Die seit acht Spielen sieglosen Hanseaten gewannen am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga mit 1:0 (1:0) gegen den SV Wehen Wiesbaden und verschafften sich mit 17 Zählern wieder etwas Luft im Abstiegskampf. Vor 12 000 Zuschauern in der DKB-Arena beendete Dajan Simac, der den strammen Schuss vom Rostocker Martin Retov in der 26. Minute unhaltbar abfälschte, die Torflaute der Norddeutschen. Hansa wartete seit 433 Minuten auf ein Erfolgserlebnis.

Nach dem Wechsel kamen die bis dahin harmlosen Gäste, die in dieser Saison noch keinen Auswärtssieg verbuchen konnten, etwas besser ins Spiel. Doch Hansa-Keeper Jörg Hahnel und die Latte verhinderten in der 51. Minute den Ausgleich, nachdem zunächst der eingewechselte Sanibal Orahovac und dann Ronny König abgezogen hatten. Auf der Gegenseite vergab Enrico Kern (58./67.) per Kopfball zwei hochkarätige Chancen zum 2:0.

In einer insgesamt niveauarmen Begegnung dominierte der Kampf auf beiden Seiten. Gäste-Trainer Christian Hock setzte in der Endphase mit drei Stürmern alles auf eine Karte, doch Hansa stand auch ohne den suspendierten Abwehrchef Gledson in der Defensive sicher. In der Nachspielzeit hämmerte der eingewechselte Rostocker Regis Dorn den Ball noch einmal ans Lattenkreuz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen