Riesenspaß im und am Strom

von
14. Juli 2008, 10:37 Uhr

Wittenberge - Das hat die Elbestadt noch nicht gesehen – sieben Stunden spannendes Drachenbootrennen im Nedwighafen. 24 Teams traten an, darunter 22 mit ausgesprochenen Freizeitsportlern. Zwei Profi-Teams starteten in einer extra Konkurrenz. Am Ende hatten Friseur Haase and Friends die Nase vorn, ein Team mit Drachenbootfreunden, die von Neustadt bis Pritzwalk nach Wittenberge gekommen waren. Zweites Team wurden die Elbfrösche, den dritten Platz belegte das Team des Eisenbahnersportvereins (ESV) Wittenberge.

Den Siegern wurde ein toller Empfang geboten, sie durften durch ein nicht enden wollendes Spalier laufen. Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, und das war ein krönender Abschluss des Elbebadetages 2008.

Von Freitag bis gestern Abend kamen rund 10 000 Besucher zum nun schon 8. Elbebadetag, organisiert vom Verein Freizeitpark Wittenberge, dem „Prignitzer“ und der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz. Sie erlebten nicht nur das größte Drachenbootrennen, das es bisher in Wittenberge gab – beim Elbebadetag 2007 gingen 17 Teams an den Start – sondern auch zahlreiche weitere Höhepunkte. Dafür sorgten rund 1000 aktiv Mitmachende vom Kleinkind bis zum Senior. Auch Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht und Wittenberges Bürgermeister Dr. Oliver Hermann mischten sich unter die Freizeitsportler.

Ob beim Elbetreiben – mit über 200 Teilnehmern ebenfalls ein neuer Rekord – bei der Badewannenregatta oder dem Elbesprint und -schwimmen, der Strom zog Aktive und Freizeitsportler gleichermaßen in seinen Bann. Da wollte auch das Wetter kein Spielverderber sein, es blieb weitgehend trocken, war nicht zu kalt und nicht zu heiß.

65 Rettungskräfte sorgten dafür, dass alles reibungslos verlief, waren am Hafen und vor allem im Wasser im Einsatz. Doch größere Verletzungen gab es keine, auch die Elbetreiber hielten alle die sechs Kilometer vom Hinzdorfer Bootsanleger bis in den Wittenberger Hafen durch, niemand musste aus dem Wasser gezogen werden. Fazit: Das war ein tolles Volksfest mit Superstimmung und alles bei freiem Eintritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen