zur Navigation springen
Übersicht

24. November 2017 | 19:50 Uhr

Riesenschäden nach Bränden

vom

svz.de von
erstellt am 20.Dez.2009 | 05:31 Uhr

Schwerin | Brände richteten in MV am vergangenen Wochenende Schäden von mehr als einer viertel Million Euro an: Auf der Insel Usedom brannte am Samstag eine Lagerhalle für Sportboote, Oldtimer und Festzelt-Zubehör nieder. Die Boote und die "wertvollen Oldies" konnten rechtzeitig geborgen werden, wie die Polizei in Anklam mitteilte. Schaden: mehrere Zehntausend Euro.

Bei einem Wohnungsbrand im zehnten Stock eines Greifswalder Hochhauses sind am Samstagabend zwei Männer verletzt worden. Das Feuer war vermutlich in der Küche einer Einraumwohnung Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Der Sachschaden blieb gering.

Bei einem Brand in einer Schweriner Reihenhaussiedlung ist hingegen in der Nacht zum Sonntag ein Sachschadenvon 200 000 Euro entstanden. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, war gegen Mitternacht aus zunächst ungeklärter Ursache ein unter einem Carport abgestellter Pkw in Flammen aufgegangen. Das Feuer griff bei Eintreffen der Feuerwehr auf den Dachstuhl des angrenzenden Wohngebäudes über.

In einem Agrarbetrieb in Alt Tellin im Kreis Demmin entstand bereits am Freitag nach einem Brand in einer großen Halle eines Rinderzuchtbetriebes Schaden von 100 000 Euro an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen