Bützow : Rehe als Gäste im Garten

Ohne große Scheu spazierten die Rehe gestern durch den Garten.Evelyn bubber-menzel
Ohne große Scheu spazierten die Rehe gestern durch den Garten.Evelyn bubber-menzel

Vierbeinige Gäste hatte am Donnerstag wieder der Bützower Wolfgang Wehrmann in der Gartenstraße. Ohne große Scheu spazierten die Rehe gestern durch den Garten. "Soll ich die füttern oder lieber nicht?", fragt er an.

von
23. Dezember 2010, 06:02 Uhr

Bützow | Vierbeinige Gäste im Garten hatte gestern wieder der Bützower Wolfgang Wehrmann in der Gartenstraße. "Soll ich die füttern oder lieber nicht?", fragt er an. "Unbedingt nötig ist dies nicht. Denn auch bei diesem Wetter finden die Tiere schon die Nahrung, die sie brauchen, selbst", meint Torsten Doer, Revierförster von Tarnow. Doch da sie jetzt mehr nach der Nahrung suchen müssen, kommen die Rehe näher an die Menschen heran und gehen auch in die Gärten, sagt er. "Wenn man etwas füttern möchte, dann auf jeden Fall nur Heu und keine Äpfel oder Möhren, die gefrieren würden", meint Doer. "Das vertragen die Tiere nicht." Werden die Rehe gefüttert, gewöhnen sie sich schnell daran und kommen dann noch öfter in den Garten. Darüber müsse man sich im Klaren sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen