Rechte randalieren vor Jugendtreff - Steinwürfe auf linkes Szenelokal "Komplex"

von
07. Dezember 2008, 03:54 Uhr

Schwerin - Eine Gruppe von 15 rechtsgerichteten Jugendlichen hat laut Polizeiangaben am Sonntag in den frühen Morgenstunden vor dem linken Szenetreff „Komplex“ in der Pfaffenstraße randaliert. Die Unruhestifter im Alter von 18 bis 25 Jahren hätten die Fassade der Gaststätte mit Steinen beworfen, so Heiko Wiering von der Polizeidirektion Schwerin.

Verletzt worden sei bei dem Vorfall aber niemand. Zu Sachschäden könne er noch keine Angaben machen, so Wiering.

Die Beamten hätten sofort nach Beginn der Randale eingreifen können, weil sie die Gruppe rechter junger Männer zuvor bereits beobachtet hätten, sagte der Direktionsbeamte: „Die Gruppe war vom Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt gezogen und wurden schon dabei von Einsatzkräften angesprochen.“ Durch das rechtzeitige Eingreifen der Polizei vor Ort in der Pfaffenstraße hätte ein Übergriff mit möglicherweise schwerwiegenderen Folgen verhindert werden können, sagte Wiering.

Die Hintergründe des Angriffs sind noch offen. Die 15-köpfige Gruppe befand sich bis zum Nachmittag noch im Polizeigewahrsam und wurde vernommen. Gegen sie wird wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen