zur Navigation springen
Übersicht

13. Dezember 2017 | 17:57 Uhr

PS-starke Vogelschar unterwegs

vom

svz.de von
erstellt am 30.Mai.2010 | 09:20 Uhr

Gadebusch | Eine riesige Vogelschar machte sich am vergangenen Wochenende auf den Weg durch den Nordwestkreis. Mehr als 170 Habichte, Schwalben, Stare oder Sperber sowie ihre Besitzer hatten den Weg nach Gadebusch gefunden, um am 6. Simson-Treffen des Gadebuscher Simson-Clubs teilzunehmen und sich zunächst auf die 50 Kilometer lange Ausfahrt zu beteiligen.

Mit dabei waren auch die beiden Gadebuscher Christoph Haack und Sohn Ole (8). Die beiden hatten sich etwas ganz Beonderes ausgedacht, auch wenn sie damit nicht an der Ausfahrt teilnehmen konnten. Ihr Gefährt bestand aus einer Bierkiste mit Motor, vier Rädern und dem Auspuff. Trotzden war Platz für beide , das bewiesen sie auf der Aspahltstrecke auf dem Gebiet des Gewerbegebietes am Wasserwerk, wo das Treffen stattfand. "Bei den letzten Treffen habe ich mir einige Sachen angeschaut und da bin ich auf diese Idee gekommen. Mit Hilfe des Internets kann man eigentlich alles bauen", erklärte Christoph Haack.

Mehr als 170 Zweiräder der Marke Simson und MZ verließen sie für gut drei Stunden den Festplatz für die Ausfahrt, bevor am Nachmittag ganz andere Sachen bestaunt werden durften. So gab es neben verschiedenen Cabrio-Trabanten, als Kübel oder mit Anhänger auch verschiedene Beschleunigungsrennen, die die Besucher in den Bann zogen. In vier verschiedenen Klassen wurden hier die Sieger ermittelt. Die schauten sich auch Mathias Becker und seine Freunde aus Dechow an. Der 29-Jährige war mit einem Trabant Kübel-Cabrio und einem motorisierten BMX-Fahrrad mit einer Kies-Schaufel als Fahrer-Sitz angekommen, um alles zur Schau zu stellen. "Ich bin mit meiner Familie und Freunden hier. Wir haben alle dieses Hobby und stellen unsere Fahrzeuge hier einmal vor", erklärte Mathias Becker, der es sich natürlich nicht nehmen ließ, auch die anderen Ausstellungsstücke einmal genauer zu begutachten.

Ein weiterer, besonderer Höhepunkt dieses 6. Simsontreffens, war die Verlosung eines neuwertigen Simson-Moped im Wert von 1800 Euro. Das gewann der Gadebuscher Franz-Joseph Wiecha, der sich riesig über das fast handgefertigte Stück freute. Auch das schönste Moped wurde bewertet und mit einem Preis belohnt. Den erhielt ebenfalls ein Gadebuscher. Tobias Schneider hatte sich laut fachkompetenter Jury am meisten Mühe beim Umbau seines S51 gegeben und erhielt dafür die Auszeichnung.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen