Post-Tarifkonflikt: Warnstreik in Rostock hat begonnen

von
01. April 2008, 10:52 Uhr

Rostock - Am Morgen hat in Rostock ein Warnstreik der Postzusteller begonnen. Deshalb werden heute viele Rostocker in ihren Briefkästen keine Post vorfinden. Zum Warnstreik hat die Gewerkschaft ver.di rund 250 Postzusteller in der Hansestadt aufgerufen. Die Arbeit in den Postämtern sei von dem Warnstreik nicht betroffen. Ver.di-Sprecher Frank Schischefsky geht von „massiven Einschränkungen“ aus. „Wir rechnen damit, dass das Gros der Briefe nicht zugestellt wird.“

Verdi will Druck machen

Mit den bundesweiten Warnstreiks will die Gewerkschaft Druck auf die laufenden Tarifverhandlungen machen. Die Gespräche zu Beschäftigungssicherung, Arbeitszeit und Löhnen sind bisher ohne Ergebnis und Annäherung geblieben. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 9. April geplant. Ver.di fordert von der Deutsche Post AG den Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen bis Mitte 2011.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen