zur Navigation springen

Erste drei Automaten aufgestellt : Parken jetzt auch mit Güstrow-Card

vom

Beim Parken an gebührenpflichtigen Standorten beginnt in Güstrow ein neues Zeitalter. Seit Jahren in der Diskussion, werden die ersten Automaten mit Güstrow-Card-Funktion in Betrieb genommen.

svz.de von
erstellt am 24.Mär.2011 | 11:51 Uhr

Beim Parken an gebührenpflichtigen Standorten beginnt in Güstrow ein neues Zeitalter. Seit Jahren in der Diskussion, werden heute die ersten Automaten mit Güstrow-Card-Funktion in Betrieb genommen. Heißt: Die Punkte der Güstrow-Card können, sofern ein entsprechendes Guthaben aufgeladen ist, zum bargeldlosen Begleichen der Parkgebühr eingesetzt werden. Zugleich kann man weiterhin in herkömmlicher Form mit Münzen (ohne Wechselgeldrückgabe) bezahlen.

Servicetechniker Bernd Schnoor von einer Firma aus Güstrows Partnerkommune Kronshagen montierte gestern in der Neuen Wallstraße den ersten Parkscheinautomaten mit der zusätzlichen Karten-Bezahlmöglichkeit. Dessen Strom wird übrigens von Solarzellen geliefert - auch eine Premiere in der Barlachstadt.

Zweiter Standort für zwei weitere dieser in Güstrow neuartigen Parkscheinautomaten ist die Mühlenstraße. In dieser wird damit zugleich das gebührenpflichtige Parken eingeführt.

Bezahlen - allerdings noch nicht mit Güstrow-Card - muss man ab sofort auch am Standort an der Pfarrkirche. Hier wurde dazu der demontierte, noch funktionstüchtige Automat aus der Neuen Wallstraße aufgestellt.

Damit werde ein vor zehn Jahren gefasster Beschluss der Stadtvertretung zur Parkraumbewirtschaftung weiter umgesetzt, teilt die Stadtverwaltung mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen