16 Voranmeldungen für diesen Sommermonat : Parchimer stehen auf Hochzeit im August

hochzeit.jpg

Der August dürfte in Parchim 2011 wieder zum beliebtesten Heiratsmonat werden: Schon jetzt haben sich im Standesamt 16 Paare für die Trauung in diesem Sommermonat vormerken lassen.

von
05. Mai 2011, 12:30 Uhr

Der August dürfte in Parchim 2011 wieder zum beliebtesten Heiratsmonat werden: Schon jetzt haben sich im Standesamt der Kreisstadt 16 Paare für die Trauung in diesem Sommermonat vormerken lassen. Standesamts-Leiterin Kerstin Ostermann ist sich sicher, "dass definitiv noch weitere dazukommen." Gilt der August in der Eldestadt doch konstant als "umschwärmter" Heiratsmonat. So gaben sich im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres 24 Paare, im Jahr davor 22 Heiratswillige das Jawort.

Im 2011er Wonnemonat Mai möchten sich bisher 14 Paare von Kerstin Ostermann oder den anderen beiden Standesbeamtinnen Sonja Schulz und Christine Herrmann trauen lassen. Bisher 17 Paare haben schon für Juni einen festen Termin ausgemacht, an dem sie im Hafen der Ehe anlegen möchten. Am heutigen Donnerstag findet in Parchim die 18. standesamtliche Trauung seit Jahresbeginn statt, weitere 72 Paare haben bereits mit dem Standesamt klar gemacht, wann im Jahr 2011 ihr schönster Tag im Leben sein soll. Und der fällt neuerdings ungewöhnlich häufig auf einen Werktag.

Im vergangenen Jahr besiegelten insgesamt 134 Paare in Parchim den Bund fürs Leben (2009: 128; 2008: 143). Fast jeder zweite Heiratskandidat hat einen sehr persönlichen Bezug zu dieser Stadt, ist hier z. B. aufgewachsen oder zur Schule gegangen. Selbst wenn es viele von ihnen inzwischen in die weite Welt verschlagen hat, kehrten sie zum Heiraten doch wieder an den Ursprung ihrer Wurzeln zurück, aus Heimatgefühl.

Gern erinnert sich Kerstin Ostermann auch an jene Zeremonie, als sie 2010 eine Lebenspartnerschaft begründen durfte. Während in Parchim etwa alle zwei Jahre eine "Frauenhochzeit" stattfindet, gaben sich im vergangenen Jahr erstmals zwei Männer im Kreise ihrer großen Familien das Ja-Wort. "Das war auch ein besonderer Moment in meiner beruflichen Tätigkeit", sagt Kerstin Ostermann. Sie ist seit 2004 amtlich bestellte Standesbeamtin.

Geburtsurkunden für 425 Babys ausgestellt

2010 sind im Parchimer Standesamt 425 Geburten (2009: 382, 2008: 362) beurkundet worden. Kerstin Ostermann relativiert diesen offensichtlichen Anstieg der Geburtszahlen: Mehr werdende Eltern aus dem Raum Putlitz, Pritzwalk oder Meyenburg sowie - bedingt durch die Schließung der Geburtsabteilung im Ludwigsluster Stift Bethlehem - aus dem Nachbarkreis würden nun ihren Nachwuchs in Parchim zur Welt bringen. Außerdem nehmen in den nächsten Jahren die Kinder der Kinder aus den geburtsstarken 80er Jahrgängen ihre Familienplanung in Angriff.

Viermal stellte sich im vergangenen Jahr mit Zwillingen das Glück sogar im Doppelpack in Parchim ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen