zur Navigation springen

„Tieroase“ in Laage bietet während der Urlaubszeit Aufnahme von Tieren : Ohne Sorge ums Tier Urlaub machen

vom

Es ist Ferienzeit. Es soll in den Urlaub gehen, aber wo bleiben der Hund oder die Katze derweil? Nicht immer können sie ins Ferienhaus oder ins Hotel mitgenommen werden.

svz.de von
erstellt am 15.Jul.2011 | 11:36 Uhr

Es ist Ferienzeit. Es soll in den Urlaub gehen, aber wo bleiben der Hund oder die Katze derweil? Nicht immer können sie ins Ferienhaus oder ins Hotel mitgenommen werden. Können Verwandte, Nachbarn oder Freunde helfen, dann ist das Problem gelöst. Wenn das nicht geht, kann aber auch die Hilfe von Tierpensionen in Anspruch nehmen.

Die "Tieroase" in Laage, die vom Verein "Tiere in Not " betrieben wird, ist eine Adresse. "Wir sind zwar hauptsächlich ein Tierheim, nehmen aber auch gerne Tiere übergangsweise auf, solange wir den Platz dafür haben", informiert Angela Riek (31), Mitarbeiterin der "Tieroase". Man könne Katzen oder Hunde für eine Nacht, ein Wochenende oder auch ein bis zwei Wochen dort in Obhut geben.

Die Tiere bekommen ein separates Zimmer. Auf Wunsch des Halters können sie sich ein Zimmer mit anderen Tiere teilen. "Solche Entscheidungen müssen ganz individuell getroffen werden", sagt die 31-Jährige. Ein Korb gehöre natürlich genauso zum Wohlfühl-Paket wie eine Decke und Spielzeug. Tierfutter werde ebenfalls zur Verfügung gestellt. Jedoch sei es ratsam, dass Hunde und Katzen in der Tierpension weiter ihr gewohntes Futter bekommen, um Unverträglichkeiten zu vermeiden. Im Allgemeinen sei es gut, wenn Tierhalter persönliche Gegenstände für ihre geliebten Vierbeiner mitgeben. "Wenn Hunde in einer neuen Umgebung sind, können heimische Gerüche helfen", sagt die Mitarbeiterin. Für die Betreuung der Hunde sei selbstverständlich gesorgt. Dazu gehören Spaziergänge zu den gewohnten Tageszeiten und Spieleinheiten.

"Wir bieten außerdem Hundetraining an. Diese Möglichkeit der Freizeitbeschäftigung kann in Absprache mit den Tierhaltern erfolgen", sagt Angela Rieck. Denise Gattas leitet das Hundetraining. Im Vordergrund stehe vor allem der Spiel- und Spaßfaktor. "Von den Hunden wird auch kopfmäßig viel gefordert. Auf lange Sicht lernen sie so schneller und effektiver", erzählt Angela Riek.

"Pensionstiere sind für uns speziell, denn wir als Mitarbeiter müssen ihnen ihre Familie ersetzen. Das ist gleichzeitig auch eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Wir wollen, dass sich die Tiere bei uns wohl fühlen", versichert die junge Frau. Die "Tieroase" Laage sei ein recht familiärer Betrieb mit "grenzenloser Tierliebe". "Ich bin mit großen Herzen dabei und kümmere mich gerne um die Tiere", sagt sie freudestrahlend. Tierhalter können sich übrigens auch gern während ihres Urlaubs in der "Tieroase" nach dem Befinden ihrer vierbeinigen Lieblinge erkundigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen