„Odin“ schnappt mutmaßlichen Straftäter - Mann (19) soll Rentnerin angegriffen haben

von
31. Oktober 2008, 07:35 Uhr

Nordwestmecklenburg - Nur einen Tag nach dem Angriff auf eine 69-jährige Frau in ihrer Wohnung in Klütz hat die Polizei den mutmaßlichen Täter ermittelt. Es handelt sich um einen 19-jährigen Mann aus Nordwestmecklenburg. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl. Sie legt dem Mann sexuelle Nötigung in Tateinheit mit Körperverletzung zur Last gelegt.

Dass die Polizei nur wenige Stunden nach der Tat den Verdächtigen fassen konnte, ist einem Ermittler mit einer besonders guten Spürnase zu verdanken: Polizeihund „Odin“. Der 2,5 Jahre alte, speziell ausgebildete Vierbeiner der Rasse Hannoverscher Schweißhund hatte die Beamten 14 Stunden nach der Tat auf die mutmaßlich richtige Fährte gebracht. Blutstropfen des Angreifers könnten Spürhund „Odin“ den Fluchtweg verraten haben.

Der Beschuldigte hat die Tat bislang nicht eingeräumt. „Er will sich an nichts erinnern, weil er zur Tatzeit betrunken   gewesen sein will“, sagte Oberstaatsanwalt Hans-Christian Pick auf SVZ-Anfrage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen