Obdachloser in Wismar vermutlich erfroren

von
08. Dezember 2008, 04:55 Uhr

Wismar/Schwerin - Womöglich ist er ein Opfer der Kälte: Ein Obdachloser ist in Wismar tot von einem Spaziergänger gefunden worden. Die Polizei schloss am Montag nicht aus, dass der 56-Jährige erfroren sein könnte. Anzeichen von Gewalt seien an dem Toten nicht gefunden worden.

Eine Obduktion soll die Todesursache klären. Den Angaben zufolge hat der Spaziergänger die Leiche bereits am Samstag auf einer Kuhweide hinter einem Freizeitbad entdeckt. Erst am Wochenende davor war ein 18-Jähriger in Marlow (Nordvorpommern) auf einer Wiese erfroren. Er war betrunken und deshalb in ein Lokal nicht wieder eingelassen worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen