Milchbauern beenden Lieferboykott

von
05. Juni 2008, 04:48 Uhr

Der Bund Deutscher Milchviehhalter (BDM) ruft die Landwirte zu einem Ende des Lieferstopps auf. BDM-Präsident Romuald Schaber sagte am Donnerstag bei einer Kundgebung der Bauern in Berlin, sie sollten ab Donnerstagabend wieder Milch an die Molkereien liefern.

Es gebe so gut wie keine Einzelhandelskette mehr, die die Preise für Milch und Butter nicht angehoben habe. „Zur Zeit fallen die letzten Bastionen“, fügte Schaber hinzu. Der BDM-Präsident stellte zugleich klar, wenn die Gegenseite versuche, die Milchviehhalter „in den Verhandlungen aufs Kreuz zu legen, dann sind wir wieder da.“
1

Der Discounter Lidl hatte am Mittwoch nach Gesprächen mit Bauernverbands-Präsident Gerd Sonnleitner angekündigt, seinen Verkaufspreis je Liter Milch um 10 Cent und für Butter je 250-Gramm-Päckchen um 20 Cent anzuheben. Auch Rewe, Netto und Tengelmann mit seinem Discounter Plus kündigten laut Bauernverband zwischenzeitlich entsprechende Preiserhöhungen an.

Die Milchbauern hatten am Donnerstag den Druck auf den Handel erhöht. In allen Bundesländern fanden am Donnerstag Demonstrationen und Kundgebungen statt, wie der Bauernverband mitteilte. Schwerpunkte der Aktionen bildeten den Angaben zufolge die beiden Aldi-Unternehmenszen­tralen in Mülheim und Essen. Aldi hatte im April die drastischen Preissenkungen um bis zu 20 Prozent durchgesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen