Mal eben nach Schweden

Ab dem 4. Juni fliegt der irische Billiganbieter Ryanair von ostock/Laage nach Skavsta in der schwedischen Provinz Sörmland. Von dort aus sind die schwedische Hauptstadt und das malerische Umland bequem zu erreichen.

von
01. Juni 2008, 02:59 Uhr

Rostock - So schnell und günstig war die schwedische Hauptstadt von Rostock aus noch nie zu erreichen. Ab dem 4. Juni bis Ende August besteht zwischen den Flughäfen Rostock/Laage und Stockholm/Skavsta eine direkte Verbindung. Die Billigfluglinie Ryanair wird in dieser Zeit jeden Mittwoch und Sonnabend einmal am Tag hin und wieder zurück pendeln.

Mit an Bord sind dann auch die Stewards Joao Madeira aus Portugal und Ferenc Szabo aus Ungarn. Die beiden jungen Männer arbeiten seit einigen Monaten für das ständig expandierende Flugunternehmen. Der irische Anbieter wird die Verbindung Rostock-Stockholm für drei Monate testen, um dann zu entscheiden, wie die weitere Zusammenarbeit mit dem hiesigen Flughafen verlaufen soll.

Für Mecklenburger und Schweden ähnlich reizvoll
„Die traditionelle Ostseeküste ist von Laage aus schnell zu erreichen“, sagt Airport-Sprecherin Katja Liminski. Für schwedische Urlauber, da ist sie sich sicher, ist das ein attraktives Angebot. „Für die Bewohner Mecklenburg-Vorpommerns wirken wahrscheinlich besonders Kurztripps nach Stockholm einladend.“ Gerademal eine Stunde dauert der Flug auf die andere Seite der Ostsee.

Von Skavsta in der Provinzhauptstadt Nyköping nach Stockholm bestehen Zug- und Busverbindungen. Mit der Bahn sind Reisende binnen einer Stunde mitten im pulsierenden Zentrum der Metropole. Sehenswürdigkeiten wie das Stadshus, Gamla Stan oder das Vasa-Museum sind bequem zu erreichen.

„Stockholm ist auf Inseln gebaut“, erklärt Stadtführer Michael Krobath. „Dadurch sieht man an vielen Orten das Wasser. Überhaupt gibt es viel Grün.“ Der zertifizierte Guide lebt seit mehreren Jahren in Schweden und weiß viel Interessantes über seine Wahlheimat zu erzählen.

Aber auch das Umland ist einen längeren Ausflug wert, denn Sörmland ist als Provinz der Schlösser bekannt. Der schwedische König vermachte sie einst getreuen Adligen. Immer wieder finden sich daher kleine Schätze in die Landschaft eingebettet.

Nynäs Manor ist ein solches Kleinod. Auf dem riesigen Anwesen befindet sich neben dem Herrensitz eine Jugendherberge und Ferienhäuser. Die Residenz liegt an einem der schönsten Wanderwege Sörmlands. Querfeldein führen diese sportliche Reisende zu den Sehenswürdigkeiten der Region. Über Rad- und Wanderrouten informiert die Tourismuszentrale.

Spezielle Landkarten führen an Filmdrehorte
Die wunderschöne Landschaft der Schären und der idyllischen Provinzhauptstadt Nyköping zieht nicht nur Touristen an. Im Naturreservat Stendörren zum Beispiel dreht das Team von Bavaria-Film jedes Jahr neue Teile der beliebten Inga Lindström Fernsehromanzen. Aufmerksame Zuschauer stolpern immer wieder über Schauplätze, die sie aus den TV-Produktionen kennen. Die Region hat sich darauf eingestellt: Spezielle Landkarten führen Lindström-Fans an die Drehorte der mittlerweile über 20 Filme. „Sie sind ein bisschen kitschig, aber in überspitzter Form stellen sie das Leben in Schweden treffend dar“, schwärmt Josefina Höglin von der Tourismuszentrale in Nyköping.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen