Mähdrescher in Flammen

Beim Brand dieses Mähdreschers wurde zum Glück niemand verletzt.
Beim Brand dieses Mähdreschers wurde zum Glück niemand verletzt.

von
11. August 2008, 07:35 Uhr

Gadebusch - Bei Erntearbeiten in der Nähe von Neu Steinbeck bei Gadebusch ist ein Mähdrescher Raub der Flammen geworden. Der Brand war am DonnerstagAbend ausgebrochen und rief die freiwilligen Feuerwehren aus Krembz und Lützow auf den Plan. Als Brandursache wird nach Angaben der Polizei ein technischer Defekt vermutet.

Wie die Polizei gestern mitteilte, entstand dadurch ein Schaden von etwa 150 000 Euro. Nur durch die geistesgegenwärtige Reaktion des Fahrers, konnte ein Großbrand verhindert werden. Er fuhr den Mähdrescher gerade noch rechtzeitig von dem Weizenschlag auf ein abgeerntetes Feld und konnte sich in Sicherheit bringen.

„Das Wichtigste ist, dass keiner von meinen Leuten und glücklicherweisE auch keine Einsatzkräfte verletzt wurden“, sagte gestern Landwirt Hans-Joachim Iken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen