Machtwechsel an der Viadrina: Schwan hält Abschiedsvorlesung, Ex-Spitzendiplomat wird Nachfolger

von
10. Juli 2008, 06:57 Uhr

Frankfurt (Oder) - Als Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) war es ihre letzte Vorlesung, jetzt warten andere Aufgaben: Politologin Gesine Schwan verabschiedete sich am Mittwoch zumindest in fachlicher Hinsicht aus ihrem langjährigen Amt – mit einem Vortrag am Collegium Polonicum in Frankfurts Nachbarstadt Slubice. Die 65-Jährige geht zum Semesterende aus Altersgründen in den Ruhestand. Im kommenden Jahr will sie sich als SPD-Kandidatin um das Amt des Bundespräsidenten bewerben.

Ihr Nachfolger an der Viadrina wurde vom Senat der Universität mehrheitlich gewählt: Der frühere Spitzendiplomat Gunter Pleuger wird das Amt von Ende September an für sechs Jahre übernehmen, teilte die Hochschule mit. Pleuger war Wunschkandidat der Viadrina. Vor seiner Wahl hatte er dem Stiftungsrat sein Konzept zur Weiterentwicklung der Hochschule, an der aktuell rund 5000 Studenten lernen, vorgestellt.

Nach der Wahl hob Pleuger die „Brückenfunktion“ der Viadrina zwischen alten und neuen EU-Länder hervor. Damit könne die Hochschule die europäische Integration fördern. Seine scheidende Vorgängerin Schwan habe großartige Arbeit geleistet, auf der er aufbauen wolle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen