Lumpi entkommt Flammen

svz.de von
23. Juli 2010, 10:33 Uhr

Rostock | Vermutlich war es ein technischer Defekt an der Elektrosauna, der eine Doppelhaushälfte im Rostocker Stadtteil Stadtweide am Donnerstagabend in Brand setzte. Die fünf Bewohner konnten sich unverletzt aus dem Gebäude retten. Und auch Familien-Beagle Lumpi entkam den Flammen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 200 000 Euro. Die Haushälfte ist nicht mehr bewohnbar. Ein Übergreifen der Flammen auf den anderen Teil des Hauses wurde verhindert.

>> Mehr über den Brand und Lumpi lesen Sie in der Sonnabendausgabe der NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen