Lkw-Tank schlägt bei Wedendorf Leck: 700 Liter Biodiesel drohten im Erdreich zu versickern

Gestern Morgen kurz vor Wedendorf: Ein Laster gerät auf die durchweichte Bankette, rauscht Millimeter an einem Straßenbaum vorbei und reißt sich den Dieseltank auf. Foto: Michael Schmidt
1 von 2
Gestern Morgen kurz vor Wedendorf: Ein Laster gerät auf die durchweichte Bankette, rauscht Millimeter an einem Straßenbaum vorbei und reißt sich den Dieseltank auf. Foto: Michael Schmidt

Ein Lasterfahrer aus dem Kreis Stendal hatte gestern keinen guten Tag. Vier Kilometer vor dem Ziel wollte er offenbar einem Fahrzeug zwischen Köchelstorf und Wedendorf ausweichen. Dabei schlug der Tank seines Laster Leck und hunderte Liter Bio-Diesel drohten im Erdreich zu versickern.

von
22. Dezember 2008, 12:11 Uhr

Wedendorf - Als der tonnenschwere Lkw auf die durchweichte Bankette geriet, wurde der Tank förmlich aufgeschlitzt. Die Freiwillige Feuerwehr Rehna wurde alarmiert, um größere Schäden für die Umwelt zu verhindern. Vor Ort breiteten dichteten die Einsatzkräfte das Erdreich mit einer Folie ab. Dann bauten sie eine mobile Pumpstation auf – Diesel marsch! 700 Liter des Kraftstoffs flossen in zwei Auffangbehälter.

PS-Gigant zog den Laster zurück auf die Straße
Der Unglücksfahrer ist ein XX-jähriger Mann aus dem Landkreis Stendal. Er war mit seiner PS-starken Maschine auf dem Weg zu einem Agrarbetrieb in Hanshagen. Geladen hatte er Tierfutter. „Es waren nur noch rund vier Kilometer bis zum Ziel und jetzt das“, ärgerte sich der Mann.

Das Selmsdorfer Abschleppunternhemen Pell rückte an, um den Laster mithilfe eines PS-Giganten zu bergen. Fast zeitgleich startete ein Servicewagen aus Tangermünde, um den beschädigten Lkw-Tank in Mecklenburg austauschen zu können.

Für die Rehnaer Feuerwehr war es der 39. Einsatz in diesem Jahr. Er dauerte zwei Stunden. Sechs Einsatzkräfte waren vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen