zur Navigation springen
Übersicht

20. September 2017 | 21:59 Uhr

Lehrstellen auch jetzt noch zu haben

vom

svz.de von
erstellt am 10.Jun.2010 | 08:09 Uhr

Vier Wochen noch bis zum Ferienbeginn. Nicht alle Schulabgänger konnten bislang eine Lehrstelle finden, aber es sind noch etliche Ausbildungsplätze frei. Bewerber sollten nicht aufgeben, riet gestern am Telefon Marita Bülow von der Agentur für Arbeit. Gemeinsam mit Jana Horn von der Industrie- und Handelskammer und Erich Holm von der Handwerkskammer antwortete sie auf Leserfragen. Unterstützt wurde das Telefonforum von der Ausbildungsoffensive der Bundesregierung und der Wirtschaft.

Welche freien Ausbildungsstellen bieten die Unternehmen aus der Region zurzeit an?

Unter anderem gibt es Ausbildungsplätze für Köche, Restaurantfachleute, Hotelfachleute, Bürokaufleute, Kaufleute im Einzelhandel, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachlageristen, Bäcker, Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk, Mechatroniker, Elektroniker, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Kfz-Mecha troniker, Metallbauer, Maurer, Tischler und Friseure.

Kann ich (zwei abgeschlossene Berufsausbildungen) noch eine Ausbildungsstelle als Tierpfleger, Fachrichtung Zoo oder Tierpension, finden?

Für die Ausbildungsplätze als Tierpfleger bewerben sich weit mehr Schulabgänger, als Ausbildungsstellen angeboten werden. Daher sollten Sie sich überregional mit Hilfe der Berufsberatung der Agentur für Arbeit bewerben. Im Internet finden Sie unter www.zoo-infos.de eine Übersicht über Tierparks und Zoologische Gärten. Bedenken Sie, dass eine dritte Berufsausbildung nicht mehr mit der Berufsausbildungsbeihilfe gefördert werden kann.

Hat mein Enkel Chancen, eine Lehrstelle als Maler und Lackierer in der Umgebung von Brahlstorf zu finden? Er hat gerade eine berufsvorbereitende Maßnahme mit einem Praktikum als Maler und Lackierer absolviert.

Ja, aufgrund seiner ersten Praktikakenntnisse könnte er Aussichten auf eine Lehrstelle in Ludwigslust haben. Ihr Enkel sollte bei der Bewerbung darstellen, dass er den Ausbildungsort täglich ohne Schwierigkeiten pünktlich erreichen kann. So kann Ihr Enkel Pluspunkte bei der Bewerbung sammeln.

Mein Sohn hat auf seine Bewerbungen für eine Ausbildungsstelle als Kfz-Mechatroniker keine Antwort erhalten. Was nun?

Viele Betriebe entscheiden sehr spät über die Besetzung ihrer Ausbildungsstellen und sind aufgrund vieler Bewerbungen oft nicht in der Lage, rechtzeitig zu antworten. Bei wachsendem Fachkräftemangel werden Unternehmen zukünftig so keine geeigneten Bewerber mehr finden. Ihr Sohn sollte sich bei schriftlichen Bewerbungen nach etwa zwei bis vier Wochen höflich bei den Unternehmen nach dem Stand der Dinge erkundigen. Damit zeigt er Interesse für die Bewerbung. Er sollte fragen, ob er seine Bewerbungsunterlagen noch ergänzen kann. Bei kleineren Betrieben ist es vorteilhafter, sich mit den Bewerbungsunterlagen persönlich in den Betrieben vorzustellen. Dabei kann der Betriebsinhaber einen ersten Eindruck von Ihrem Sohn gewinnen.

Ich bin Mutter und habe nach der Hauptschule ein Praktikum im Rahmen der Einstiegsqualifikation (EQ) absolviert, hole an der Volkshochschule den Realschulabschluss nach und nehme an einem Bewerbungstraining teil. Habe ich Aussichten auf einen Ausbildungsplatz als Bürokauffrau oder Kauffrau im Einzelhandel?

Ja, mit Ihrem Engagement stehen die Chancen gut. Eventuell ist eine Teilzeitausbildung möglich, wenn Sie Ihr Kind betreuen müssen. Sie können als alleinstehende Mutter auch im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung von der Agentur für Arbeit gefördert werden.

Ich habe Abitur und möchte Bootsbauer in Rostock werden. Habe ich Chancen?

Ja, es gibt aber nur ein Unternehmen in der Nähe, das freie Ausbildungsstellen anbietet. Als Abiturient können Sie auch technischer Betriebswirt im Handwerk werden, müssen aber diese Ausbildung selbst finanzieren, wenn sich der Ausbildungsbetrieb nicht beteiligt.

Kann ich nach dem ersten Lehrjahr als Mechatroniker in der Boizenburger Region noch eine Lehrstelle als Zimmerer finden?

Derzeit bieten im Umland von Boizenburg nur zwei Betriebe freie Lehrstellen als Zimmerer an. Sie sollten darlegen, warum Sie Ihre Ausbildung zum Mechatroniker nicht mehr fortsetzen möchten und Ihr Interesse für die Ausbildung als Zimmerer begründen.

Was sollte meine Tochter beachten, wenn sie sich für eine Ausbildungsstelle als Industriemechanikerin oder Zerspanungsmechanikerin bewirbt?

Ihre Tochter sollte ein Praktikum in einem einschlägigen Unternehmen nachweisen. Damit erhöhen sich ihre Chancen.

Kann meine Tochter (Hauptschule) nach dem Berufsvorbereitungsjahr eine Lehrstelle als Verkäuferin im Textilbereich finden?

Wenn sich Ihre Tochter nicht auf den Textilbereich konzentriert, könnte sie sich derzeit für etliche freie Ausbildungsstellen als Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk bewerben. Im Textilbereich werden nur wenige Lehrstellen angeboten. In Betracht kommt ein EQ-Praktikum in einem Ausbildungsunternehmen ab Oktober. Dabei kann Ihre Tochter Erfahrungen im Berufsalltag sammeln und hat gute Chancen, vom Unternehmen übernommen zu werden, wenn sie sich bewährt. Wenn Ihre Tochter gleichzeitig die Berufsschule besucht, können die im Praktikum erworbenen Fertigkeiten auf die Berufsausbildung angerechnet werden.

Wie kann ich mich auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten?

Sie sollten unter anderen mit folgenden Fragen rechnen: Warum interessieren Sie sich für den Beruf und den Betrieb? Welche Stärken und Schwächen haben Sie? Warum könnten Sie für den Betrieb nützlich sein? Welche Hobbys haben Sie? Engagieren sie sich gesellschaftlich? Versuchen Sie, sich vorab umfassend im Internet über den Betrieb zu informieren.

Kann ich in den nächsten Wochen auf eine Ausbildungsmöglichkeit hoffen?

Ja, das Rennen ist noch nicht gelaufen. Viele Betriebe haben sich noch nicht für einen endgültigen Bewerber entschieden. Manche Bewerber treten ihre Ausbildungsstelle nicht an, andere haben mehrere Zusagen erhalten, dadurch wurden Ausbildungsplätze blockiert, die auch wieder frei werden. Während der bis zu viermonatigen Probezeit, die ab August und September beginnt, sind etliche Ausbildungsstellen neu zu besetzen. Unversorgte Bewerber können an einer berufsvorbereitenden Maßnahme der Agentur für Arbeit teilnehmen oder ein EQ-Praktikum absolvieren. Wichtig ist, den Kontakt mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit zu halten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen